Blaulicht Niedersachsen: Betrunkener Radfahrer gestürzt

Zwei Polizisten

Hannover (ddna)

In Hemmingen ist am Dienstagmorgen, 12. Mai 2021, ein 70 Jahre alter Mann mit seinem Fahrrad gestürzt. Die Einsatzkräfte vor Ort stellten fest, dass er stark alkoholisiert war. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Am Dienstag gegen Morgen fuhr der 70-Jährige mit seinem Fahrrad auf der Göttinger Straße und stürzte. Den Sturz beobachteten eine 23-Jährige und ein 61-jähriger alter Mann und riefen die Polizei. Durch den Sturz erlitt der Radfahrer keine Verletzungen, dennoch stellte die Polizei eine deutliche Alkoholfahne bei dem 70-Jährigen fest. Ein auf freiwilliger Basis durchgeführter Alkoholtest ergab bei dem Radfahrer einen Wert von 3,7 Promille. Auch wenn äußerlich keine Verletzungen sichtbar waren, brachte ein Rettungswagen ihn vorsichtshalber in ein Krankenhaus. Nach Abschluss der medizinischen Behandlung wurde ihm eine Blutprobenentnahme zur Feststellung der tatsächlichen Alkoholisierung entnommen. Zur weiteren verdächtige Beobachtung verblieb er im Krankenhaus.

Das Polizeikommissariat Ronnenberg hat ein Ermittlungsverfahren wegen der Trunkenheit im Verkehr gegen den 70-Jährigen eingeleitet. ,bo

Quelle: Polizeidirektion Hannover, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion