FAANG: Die mächtigsten Technologiekonzerne heute an der Börse

An der Spitze steht Amazon: das Unternehmen konnte seit dem Februar 2020 weitere 699 Milliarden Dollar an Unternehmenswert gewinnen. Zweimal täglich schauen wir auf die wichtigsten Technologiekonzerne, nämlich auf die sogenannte FAANG-Gruppe: Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google. SAP ist das einzige deutsche Unternehmen, das mit Software auf dem internationalen Markt relevant ist und deshalb berichten wir hier außerdem über die SAP-Aktie. Und zwei weitere Werte dürfen nicht fehlen: Urgestein Microsoft und der Digital-Automotive-Tech-Konzern Tesla.

FAANG Bild

Die FAANG-Aktien im Einzelnen

  • Facebook ist das mit Abstand größte soziale Netzwerk der Welt. Zum Facebook-Konzern gehören auch die Video- und Foto-Sharing-App Instagram und der Messenger-Dienst WhatsApp. Der Kurs von Facebook liegt aktuell bei 315,46 Dollar pro Aktie. Verglichen mit dem Preis vom Februar 2020 ist das ein Anstieg von 50,56 Prozent. Blickt man auf das Allzeithoch vom 29. April 2021 beträgt die Differenz 4,78 Prozent.
  • Apple entwickelt PCs und Laptops und Smartphones. Der Preis einer Apple-Aktie liegt aktuell bei 126,27 Dollar. Seit dem Februar 2020 erhöhte sich der Wert eines Anteils um 57,80 Prozent.
  • Aktuell steht der Online-Händler Amazon als klarer Gewinner fest: Nie zuvor wurde soviel online eingekauft. Der aktuelle Kurswert liegt bei 3.270,39 Dollar je Amazon-Aktie, das ist verglichen mit dem Höchststand von vor dem Februar 2020 ein Plus von 74,82 Prozent. Im Februar 2020 lag das Papier bei 1.870,68 Dollar.
  • Der aktuelle Kurswert von Netflix liegt bei 488,94 je Aktie, das ist verglichen mit dem Höchststand vor Februar 2020 ein Plus von 40,61 Prozent. Ab dem Februar 2020 lag das Papier dann bei 347,74 Dollar (zu heute: plus 40,61 Prozent).
  • Die Nutzung der Suchdienste von Google (Mutterkonzern: Alphabet) und der Videotochter Youtube stieg 2020 erheblich an. Dagegen brachen Werbeeinlöse zum Teil ein. Den bisher höchsten Aktienwert aus der Zeit vor Februar 2020 übertrifft man aktuell um 59,46 Prozent, aktuell sind es 2.321,41 Dollar/Aktie. Vor Beginn der weltweiten Krise im Februar 2020 hatte der höchste Aktienkurs am 22. Januar 2020 415,44 Dollar betragen.

Aktien von weiteren Giganten:

  • SAP ist die einzige deutsche IT-Erfolgs-Story mit globaler Bedeutung. Der Wert einer Aktie des deutschen Globalplayers liegt aktuell bei 112,98 Euro, damit hat der Kurs seit Februar 2020 um 1,39 Prozent verloren. Den Rekordwert davor hatte die SAP-Aktie am 24. Januar 2020 mit 123,02 Euro erreicht.
  • Die Microsoft Corporation ist ein internationaler Hard- und Softwareentwickler und ein Technologieunternehmen mit Hauptsitz in Redmond, einem Vorort von Seattle im US-Bundesstaat Washington. Mit etwa 148.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 125,8 Milliarden US-Dollar ist das Unternehmen weltweit der größte Softwarehersteller und eines der größten Unternehmen überhaupt. Wer Anteile an Microsoft erwerben möchte zahlt aktuell 245,18 Dollar pro Aktie. Ein Wertpapier von Microsoft hat damit seit Februar 2020 1,39 Prozent an Wert verloren.
  • Tesla baut zwar vor allem Autos, aber auch Weltraumraketen und möchte Fahrgäste, die auf der Erde bleiben, demnächst in unterirdischen Röhren von A nach B schießen. Der CEO Elon Musk leitet das Unternehmen sprunghaft und nicht immer berechenbar, was aber bislang Aktionäre wenig störte. Diese zahlen heute für einen Anteil an dem Konzern 576,83 Dollar, im Februar 2020 waren es 128,16 Dollar (zu heute: plus 350,08 Prozent) und vor dem Februar 2020 wurde am 22. Januar 2020 am meisten für die Tesla-Aktie gezahlt: 113,91 Dollar, das sind 396,00 Prozent weniger im Vergleich zum heutigen Wert.

    FAANG: Die mächtigsten Technologiekonzerne heute an der Börse