Polizei NRW: Alkoholunfälle am vergangenen Wochenende in Autofahrerin quert mit 1,64 Promille Kreuzung und verursacht Unfall – Drei Fahrradfahrer stürzen betrunken und verletzen sich

Einsatz mit Fahrzeugen

Münster (ddna)

Eine betrunkene Autofahrerin querte am Samstag (29. Mai 2021) bei Rot den Niedersachsenring und verursachte einen Unfall, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde. Ein Alkoholtest zeigte einen Wert von 1,64 Promille. Nachdem ihr eine Blutprobenentnahme entnommen wurde, erwartet sie nun auch ein Strafverfahren. Drei alkoholisierte Radfahrer stürzten am Wochenende (29. und 30. Mai 2021) und verletzen sich leicht. Auch wurden Blutproben entnommen und Strafanzeigen gefertigt.

Am letzten Wochenende stiegen die Temperaturen und leider auch die Unfälle in Zusammenhang mit Alkohol und dem Gebrauch des Fahrrades. Da nun das nächste lange Wochenende ansteht, die Lockerungen der Restriktionen im Zusammenhang mit der Pandemie das Zusammensein mit Abstand erlauben und das Wetter sich halten soll, erinnern unsere Verkehrssicherheitsberater noch einmal an den verantwortungsvollen Umgang:

Alkoholkonsum und die aktive Teilnahme am Verkehr passen nicht zusammen. Im schlimmsten Fall gefährdet man nicht nur sich selbst, sondern auch andere. Die Gefahren von Alkohol werden häufig unterschätzt. Bereits eine geringe Menge Alkohol kann je nach körperlicher Konstitution beeinträchtigen. Auch wenn man sich für das Fahrrad oder den E-Scooter entscheidet, kann eine Alkoholfahrt einen Führerscheinentzug nach sich ziehen. Bereits vor dem Konsum von Alkohol sollte die Heimfahrt mit dem öffentlichen Personennahverkehr oder dem Taxi geplant werden.

Quelle: Polizei Münster, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)