Das sind die heißesten Tipps für die Fußball-EM 2021

Am 15.Juni startet Deutschland in München gegen Frankreich ins EM-Tunier – ob mit Zuschauern ist noch offen! Michal Jarmoluk


Auch wenn die Fußball-EM mit einem Jahr Verzögerung beginnt, ändert sich an den Favoriten auf den Titel nur wenig. Wir geben einen Überblick über die laut Wettanbietern größten Favoriten für das anstehende Turnier. Außerdem schauen wir uns an, welche Außenseiter attraktive Quoten versprechen und so für interessante Gewinnmöglichkeiten durch Siegwetten, Handicap Wetten oder sonstige Optionen sorgen könnten. Selbstverständlich darf auch eine Abwägung der deutschen Gewinnchancen nicht fehlen.


Der Titelverteidiger als Außenseiter

Vor fünf Jahren schaffte etwas überraschend Portugal entgegen der damaligen Wettquoten den großen Wurf. Im Finale von Paris gelang es, ausgerechnet den Gastgeber aus Frankreich im heimischen Stadion zu besiegen. Für die Nation von der iberischen Halbinsel war es der erste große Triumph. Dieses Mal wird das Team erneut nicht zu den großen Favoriten gezählt. Dennoch hat die Mannschaft großes Potenzial und ist in der Lage erneut ins Geschehen einzugreifen, wenn keine größeren Verletzungssorgen dazwischen kommen.


Frankreich und England große Favoriten

Weltmeister Frankreich ist auch für dieses Turnier einer der ganz großen Favoriten. Die individuelle Qualität im Kader rechtfertigt diese Einschätzung. Mit der Equipe Tricolore wird bei der EM also auf jeden Fall bei der Siegwette zu rechnen sein. Der laut der Novibet Wettseite größte Favorit neben Frankreich ist England. Wetten auf England versprechen demnach sowohl in den einzelnen Gruppenspielen als auch für die Langzeitwette auf den Turniersieger die besten Chancen. Die Mannschaft verfügt über derart hohe Qualität, dass man als Tipper sogar über Handicap Wetten nachdenken könnte. Dabei wetten Sie auf einen hohen Sieg der Engländer und erhalten so noch bessere Quoten. Da es sich bei England und Frankreich um die beiden Topfavoriten handelt, ist sogar eine Spezialwette auf ein Finale zwischen diesen beiden Nationen denkbar.


Deutschland eher ein Geheimtipp

Die deutsche Mannschaft tat sich zuletzt schwer und konnte nicht mehr an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen. Dies schlägt sich nun auch in den Wettquoten nieder. Dennoch darf man auf keinen Fall den Fehler machen und die DFB-Elf zu früh abschreiben. Findet die Mannschaft rechtzeitig ihre Form, ist sie dank ihres starken Kaders nach wie vor jedem Gegner gewachsen. Für risikobereite Spieler empfehlen sich deshalb trotz der nicht idealen Ausgangslage Langzeitwetten auf Deutschland.


Viele weitere Nationen kommen infrage

Hinter den Topfavoriten aus England und Frankreich reiht sich die belgische Nationalmannschaft ein. Das Team verfügt mittlerweile über die nötige Erfahrung und hat deshalb sogar bessere Chancen als Deutschland auf den ersten großen Titel im Fußball. Des Weiteren stellen die Belgier auch den Topfavoriten für die Wette auf den Torschützenkönig. Außerdem dürfen die Spanier nie unterschätzt werden. Diese taten sich ähnlich wie Deutschland in der letzten Zeit zwar etwas schwerer, die Geschichte zeigt allerdings, dass die Iberer immer zu den Favoriten zählen. Eine weitere Möglichkeit für Wetten bietet Kroatien. Der Vize-Weltmeister kann wie schon bei der WM im Schatten der großen auftreten und sicherlich für die ein oder andere Überraschung sorgen. Ebenfalls heiß im Rennen sind die Niederländer. Nach zuletzt zwei verpassten Turnieren sinnt man auf Wiedergutmachung und geht deshalb besonders motiviert in die Spiele. Die vergleichsweise hohen Quoten könnten sich mit etwas Mut als Glücksgriff für hohe Gewinne erweisen.