Polizei NRW: Kunstspaziergang am Bonner Rheinufer: Unbekannte beschädigen und stehlen Straßenfotografien / Polizei bittet um Hinweise

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Bonn (ddna)

Bislang Unbekannte haben in der Nacht von Sonntag. 30. Mai 2021, auf Montag, 31. Mai 2021, mehrere Bilder des Kunstspazierganges am Bonner Rheinufer gestohlen bzw. beschädigt. Die 40 Straßenfotografien eines Bonner Künstlers waren erst am Samstag (29. Mai 2021) an der Bonner Rheinpromenade zwischen dem Aufgang zur Tempelstraße und dem alten Wasserwerk aufgehangen worden.

Der Künstler wurde am darauffolgenden Montagvormittag von einem Passanten darüber informiert, dass viele seiner plakatgroßen Fotografien beschädigt worden seien. Vor Ort stellte der Künstler fest, dass ausschließlich Bilder zerstört oder gestohlen wurden, die Muslime, Juden, Menschen mit dunkler Hautfarbe oder Homosexuelle zeigen. Er erstattete heute bei der Bonner Polizei Strafverfahren. Da die bisherigen Erkenntnisse auf eine mögliche fremdenfeindliche Motivation hindeuten, hat der Staatsschutz der Bonner Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Bislang gibt es keine konkreten Anhaltspunkte zu dem bzw. den Tatverdächtigen.

Quelle: Polizei Bonn, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)