Polizei NRW: Zwei Radfahrende von Autos erfasst – Krankenhaus

Polizeiweste

Köln (ddna)

Innerhalb einer Stunde sind am Montagnachmittag (1. Juni 2021) bei Verkehrsunfällen in der Kölner Altstadt und im Stadtteil Zollstock zwei Radfahrende (m42, w66) von Autos erfasst und schwer verletzt worden. Eine 61-jährige Smart – Fahrerin erlitt einen Schock. Rettungskräfte brachten die drei verletzten Kölner in Krankenhäuser.

Gegen Nachmittag war die 66-jährige Pedelec – Fahrerin auf dem Radweg der Vorgebirgsstraße in Richtung Zollstock unterwegs. Nach aktuellen Erkenntnissen soll die Kölnerin an der Einmündung zum Bischofsweg trotz Rotlicht mit ihrem Pedelec die Straße überquert haben. Die in Richtung Innenstadt fahrende Autofahrerin erfasste sie frontal mit ihrem Smart.

Rund eine Stunde später stieß in der Kölner Altstadt auf der Kreuzung Neuköllner Straßeippastraße ein Fiat 500 (Fahrerin: 47) mit dem 42-jährigen Radfahrer zusammen. Laut Zeugenaussagen soll die 47-Jährige, die am Nachmittag auf der Neuköllner Straße in Richtung Blaubach unterwegs war, bei „Rot“ in die Kreuzung gefahren sein und den Zweiradfahrer erfasst haben, der aus der Agrippastraße kam.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion