Polizei NRW: 23- Jähriger unterschlägt SUV bei Kölner Autovermieter – Festnahmen in Oberitalien

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Köln (ddna)

Nach GPS – Ortung hat die italienische Polizei am Dienstag (1. Juni 2021) auf Hinweis der Polizei Köln auf einem Rastplatz im oberitalienischen Bologna einen von einem 23-jährigen Berliner in Köln unterschlagenen Mercedes GLE 400 überprüft. Auf dem Parkplatz kontrollierten die italienischen Einsatzkräfte außerdem einen ebenfalls von dem 23-Jährigen in Berlin unterschlagenen S 500 Maybach. Als Fahrer identifizierten die Polizisten zwei 22 – und 26- jährige Berliner. Die Polizisten nahmen die beiden Männer fest und stellten den SUV sowie den Maybach im Gegenwert von insgesamt circa 180.000 Euro sicher.

Am Freitag (21. Mai 2021) hatte der 23-Jährige Berliner den SUV bei einem Autoverleiher an der Niehler Straße angemietet. Gestern Vormittag (1. Juni 2021) erstattete dieser dann Anzeige wegen Unterschlagung. Der Vermieter hatte das Fahrzeug, dessen Nutzung vertraglich nur in Deutschland erlaubt war, zunächst in Österreich und danach in Italien geortet. Kriminalbeamte der Polizei Köln übermittelten die Standortkoordinaten über einen italienischen Verbindungsbeamten zur Polizei in Bologna. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 74 dauern an.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion