Blaulicht BW: Tätliche Auseinandersetzung; Einbrüche in Wohnung und Einfamilienhaus; Verkehrsunfälle; Obstbäume gestohlen und umgepflanzt;

Polizeiauto

Reutlingen (ddna)

Tätliche Auseinandersetzung

Noch unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung, die sich am Dienstagabend in der Pomologie ereignet hat. Gegen 20:30 Uhr wurde die Polizei alarmiert, weil dort ein 27 -Jähriger von vier Männern, die ihm teilweise zumindest flüchtig bekannt sein dürften, angegriffen und mit einem noch unbekannten Gegenstand ernsthaft verletzt worden war. Der 27-Jährige wurde vom Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Eine Fahndung nach den Tatverdächtigen, die zwischenzeitlich in Richtung Bahnhof geflüchtet waren, blieb erfolglos. Die Ermittlungen zum genauen Hergang und zu den Hintergründen der Auseinandersetzung dauern an.

Neuhausen (ES): In Einfamilienhaus eingebrochen

In ein Einfamilienhaus in der Harthäuser Straße ist ein Unbekannter am Dienstagnachmittag eingebrochen. Zwischen 13:15 und 19:30 Uhr hebelte der Einbrecher eine Türe auf und gelangte so ins Gebäude. Anschließend durchsuchte er in allen Stockwerken und in sämtlichen Räumen die Schränke und Schubladen nach Stehlenswertem. Ob etwas gestohlen wurde ist noch nicht bekannt. Das Polizeirevier Filderstadt hat mit Unterstützung von Spurensicherungsspezialisten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Rottenburg (TÜ): Radlerin übersehen

Zum Glück nur leicht verletzt wurde eine Radlerin bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochnachmittag in der Mercedesstraße ereignet hat. Ein 62-Jähriger wollte kurz nach 14 Uhr mit seinem Opel von einer Firmenausfahrt herkommend in die Mercedesstraße einfahren. Dazu hielt er zunächst an. Beim Anfahren übersah die von rechts auf dem Gehweg heranfahrende 19- jährige Radfahrerin. Diese wurde vom Pkw erfasst und stürzte auf die Fahrbahn. Sie konnte nachfolgend vom alarmierten Rettungsdienst vor Ort ambulant behandelt werden. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen blieb mit geschätzten 150 Euro überschaubar.

Schömberg (ZAK): Schwerer Verkehrsunfall auf der L 434

Fünf Verletzte und Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen auf der L 434 bei Schörzingen ereignet hat. Gegen 8:30 Uhr befuhr der 32-jährige Lenker eines Zustellfahrzeugs die Landesstraße von Wellendingen in Richtung Schömberg. Bei Schörzingen erkannte er zu spät, dass ein vorausfahrender 52-Jähriger sein Zustellfahrzeug aufgrund des Verkehrs abbremsen musste und krachte in das Heck des Lkw. Dieser wurde daraufhin in den rechten Grünstreifen abgewiesen. Ein nachfolgender, 22 Jahre alter Lenker eines weiteren Zustellfahrzeugs erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den davorgeparkten Lkw des 32-Jährigen auf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Gegenfahrspur geschoben, wo es noch zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Kia Sportage kam. Sowohl der 60-jährige Lenker des Kia als auch dessen 45 Jahre alte Beifahrerin und sämtliche Fahrer der Zustellfahrzeuge wurden nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie nach notärztlicher Erstversorgung in umliegende Kliniken. Ein am Unfallort gelandeter Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Im Zuge der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die L 434 mit der Unterstützung der Straßenmeisterei Balingen bis etwa zwölf Uhr voll gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden.

Albstadt – Ebingen (ZAK): In Wohnung eingebrochen

Erst am Dienstag wurde entdeckt, dass ein Unbekannter über das vergangene Wochenende in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Buchenweg eingebrochen ist. Zwischen Freitag, 15 Uhr, und Dienstag, 10:30 Uhr, hatte sich ein Einbrecher auf noch ungeklärte Art und Weise Zutritt zu der Wohnung verschafft. Anschließend durchwühlte er in allen Räumen die Schränke und Schubladen. Soweit bekannt ist, ließ er einen Fernseher und weitere elektronische Geräte mitgehen. Spezialisten der Kriminalpolizei kamen zur Spurensicherung vor Ort. Das Polizeirevier Albstadt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Dautmergenömberg (ZAK): Obstbäume gestohlen und umgepflanzt (Zeugenaufruf)

In einem ungewöhnlichen Fall von Diebstahl, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch ermittelt derzeit der Polizeiposten Schömberg und bittet in diesem Zusammenhang um die Mithilfe der Bevölkerung. Wie bekannt ist, wurden im April vom Gelände einer Baumschule in der Balinger Straße in Dautmergen von einem Unbekannten über 30 Obstbäume gestohlen. In den Wochen darauf entdeckten die Eigentümer verschiedener Grundstücke in Dautmergen und Schömberg auf ihren Wiesen frisch gepflanzte Bäume. Wie sich in der Folge herausstellte, handelt es sich dabei um die bei der Baumschule stahlen Obstbäume. Die Grundstücke liegen zwischen Schömberg und Dautmergen, entlang der Dautmerger Straße, sowie zwischen Schömberg und Zimmern u.d.B., im Gewann Killbachhalde. Dort nahm der Unbekannte sogar unfachmännische „Pflegearbeiten“ am bereits bestehenden Baumbestand vor und verbrannte den Baumschnitt. Vier ältere Bäume auf dem Grundstück sägte er gar gänzlich um. Allein dadurch entstand ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Zusätzlich wurden einige umgepflanzte Bäume durch die mangelhafte Handhabung erheblich beschädigt. Zeugenhinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen im dem genannten Orte sowie zu dem Unbekannten werden daher unter 07427030 entgegengenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Reutlingen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)