Polizei NRW: Trunkenheit im Verkehr, fehlende Führerschein und wenig Einsicht

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Finnentrop (ddna)

Zeugen beobachteten gestern gegen Mitternacht (2. Juni 2021) die auffällige Fahrweise eines 18- jährigen Pkw – Fahrers in Finnentrop. Dieser war mit seinem Kfz u. a. ohne Licht gefahren. Die eingesetzten Beamten konnten den Beschuldigten antreffen und kontrollieren. Im Rahmen der Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest verlief positiv und die Entnahme einer Blutprobenentnahme wurde angeordnet.

Der Beschuldigte gab weiterhin bei Überprüfung seiner Person zunächst falsche Personaldaten an und händigte den Beamten den Führerschein einer anderen Person aus. Wegen falscher Namensangabe wurde deshalb eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass der Fahrer gerade dabei war, seinen Führerschein zu erwerben. Aktuell war er jedoch noch nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins. Da der Beschuldigte auch noch versuchte, weitere Maßnahmen der Beamten mit seinem Mobiltelefon aufzuzeichnen, wurde dieses beschlagnahmt. Hierzu wurde eine weitere Strafanzeige gefertigt.

Wegen des Fahrens ohne Führerschein und Trunkenheit erhält der Beschuldigte nun Anzeigen. Der Halter des Pkw erhält zudem eine Strafverfahren wegen Überlassens seines Kfz. Der Beschuldigte zeigte sich auch nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wenig einsichtig, so dass noch ein Platzverweis ausgesprochen werden musste.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion