Polizei NRW: Trickbetrügerinnen bestehlen Seniorin (83) – Zeugen gesucht

Polizeiband

Herne (ddna)

Unter einem Vorwand haben sich zwei Trickbetrügerinnen in Herne – Baukau – Ost Zugang zu einer Wohnung einer 83-Jährigen verschafft. Die Polizei sucht Hinweise zu den Täterinnen.

Vorgestern Nachmittag (2. Juni 2021) überraschten zwei Frauen die Seniorin vor ihrer Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Westring. Nach Öffnen der Haustür standen plötzlich zwei Frauen hinter der älteren Dame im Hausflur. Dabei hielt eine der Frauen eine Apotheken – Tüte in der Hand. Die Seniorin ging davon aus, dass es sich um eine Lieferung ihrer Apotheke handelte.

Die Frauen folgten der Seniorin bis zur Wohnungstür. Beim Öffnen drängten sie die Seniorin in die Wohnung und direkt in die Küche, ohne jedoch Gewalt anzuwenden oder Drohungen auszusprechen.

Im weiteren Zuge wurde die Seniorin von den Frauen immer wieder in ein Gespräch verwickelt. Möglicherweise kann auch noch eine dritte Person beteiligt gewesen sein, da die Seniorin aus der Küche heraus nach eigenen Angaben einen Schatten im Flur wahrgenommen hat. Nach wenigen Minuten verabschiedeten sich die Frauen so schnell, wie sie zuvor auftauchten.

Die 83-Jährige stellte im Nachhinein fest, dass hochwertiger Schmuck gestohlen wurde.

Die Seniorin beschreibt die zwei Frauen wie folgt:

1. Person: weiblich, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 160-165 cm, gepflegtes Erscheinungsbild (Kleidung unbekannt), schwarzes, langes Haar (oben glatt, dann zum Pferdeschwanz), auffallende Augenbrauen in Balkenform (ca. 0,5 cm Breite), vermutlich „asiatisches Aussehen“ deutschsprachig mit sehr wenig Akzent.

2. Frau

Gegebenenfalls wurde die Seniorin vorher schon ausgekundschaftet, weshalb der Heimweg der Seniorin skizziert wird:

Herne Innenstadt – Herner Bahnhof Einstieg Buslinie 362, Fahrtrichtung „Siedlung Eichenforst“ – Ausstieg Haltestelle „Schlosspark“ – fußläufig (mit Rollator) Westring in Richtung Wohnanschrift (Hausnummern absteigend)

Das Bochumer Kommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234 / 909-4135 oder 0234 / 909-4441 um Hinweise.

Quelle: Polizei Bochum, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)