Blaulicht BW: Unfall unter Alkohol und Drogen verursacht und geflüchtet

Polizeiband

Heidelberg (ddna)

Am frühen Samstagmorgen verursachte ein zunächst noch unbekannter Autofahrer einen Verkehrsunfall im Sandwingert im Stadtteil Wieblingen, ließ sein total beschädigtes Auto stehen und flüchtete zu Fuß.

Gegen 4 Uhr nachts verständigte ein Anwohner die Polizei, dass ein total beschädigter Opel auf der Straße stünde. Offenbar wären drei geparkte Fahrzeuge beschädigt und der Fahrer sei geflüchtet.

Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, hatte der Opel – Fahrer offenbar auf seiner Fahrt durch den Sandvingert aus zunächst unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gegen drei geparkte Fahrzeuge geprallt. Eines dieser Fahrzeuge wurde ebenfalls total beschädigt. Der Gesamtschaden wurde auf rund 30.000 .- Euro geschätzt.

Die Ermittlungen zum Halter des im Ausland zugelassenen Opels führten die Unfallfahnder zur Wohnadresse einer jungen Frau in Wieblingen. Die 20-jährige war leicht verletzt und stand sowohl unter Alkohol- als auch Drogeneinfluss. Sie wurde zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert, wo auch die Blutentnahme durchgeführt wurde.

Der Opel sowie ihre zur Unfallzeit getragene Kleidung wurde zur Spurensicherung sichergestellt.

Die Ermittlungen zum Unfall hat die Verkehrspolizei Heidelberg übernommen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)