Blaulicht BW: (UL) Auffahrunfall mit mehreren Verletzten an Verkehrsampel – Oberdischingen

Zwei Polizisten

Ulm (ddna)

Am frühen Samstagnachmittag ist es auf der B311 auf Höhe Oberdischingen zu einem Auffahrunfall gekommen, an welchem fünf Pkw beteiligt waren. Es herrschte reger Straßenverkehr, welcher sich an einer roten Ampel entsprechend anstaute. Ein 29-jähriger BMW – Lenker, welcher in Fahrtrichtung Ulm unterwegs war, musste aufgrund des besagten Rückstaus seinen Pkw abbremsen und anhalten. Ein hinter dem BMW fahrender, 58- jähriger Mercedes – Lenker erkannte die Situation rechtzeitig und hielt hinter dem BMW an. Doch dann nahm das Unheil seinen Lauf. Ein 19- jähriger VW – Fahrer erkannte die Gefahr zu spät und fuhr auf den Mercedes des 58- jährigen auf. Durch den Aufprall wurde der Mercedes noch auf den vor ihm stehenden BMW aufgeschoben. Doch damit nicht genug. Nun näherte sich eine 23-jährige VW – Lenkerin der Unfallstelle und erkannte die Gefahr ebenfalls zu spät und konnte nicht vermeiden, dass sie in das Heck des 19- jährigen krachte. Zu guter Letzt näherte sich dann noch ein 27-jähriger Audi – Lenker der Unfallstelle. Auch er konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf die vor ihm fahrende 23- jährige VW – Lenkerin auf. Bei der Karambolage wurden drei Menschen leicht verletzt. Der Schaden summiert sich auf über 18.000 Euro. Das Verkehrskommissariat Laupheim hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Nach dem jetzigen Stand muss davon ausgegangen werden, dass die erforderlichen Sicherheitsabstände nicht eingehalten bzw. Mit einer der Verkehrssituation nicht angepassten Geschwindigkeit gefahren wurde.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion