Blaulicht Niedersachsen: Zwei Verletzte nach Messerattacke – Täter auf der Flucht

Polizeiauto auf der Straße

Hannover (ddna)

Am späten Samstagabend, 5. Juni 2021, hat ein Mann bei Streitigkeiten zwei Gäste eines Lokals mit einem Messer erheblich verletzt. Der Angreifer flüchtete nach der blutigen Tat. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter Tötung.

Nach derzeitigen Erkenntnissen des Kriminaldauerdienstes betrat ein junger Mann gegen Abend die Lokalität an der Deisterstraße und drohte mit einem Messer in der Hand auf Anwesende einzustechen. Als diese den Angreifer entwaffnen wollten, kam es zu einem Gerangel. Dabei wurde ein 32-Jähriger durch einen Stich in den Oberschenkel schwer verletzt. Ein 24-Jähriger erlitt eine schwere Stichverletzung im Oberkörperbereich. Der Attackierende konnte sich dann losreißen und flüchtete zu Fuß. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte ein 21 Jahre alter Mann aus Hannover als mutmaßlicher Täter wenig später identifiziert werden. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung in den frühen Morgenstunden des 6. Juni 2021 konnte der Tatverdächtige nicht angetroffen werden.

Beide Verletzte wurden durch alarmierte Rettungskräfte in Krankenhäuser gebracht. Ihr Zustand ist stabil. Die Hintergründe des Angriffs konnten bisher nicht geklärt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter 0511 109-5555 zu melden.

Quelle: Polizeidirektion Hannover, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion