Blaulicht Niedersachsen: Augenzeugen gesucht: Täter versuchen in Rettungswache einzubrechen / Nach Einbruch in Kiosk Ermittlungen aufgenommen

Einsatz mit Fahrzeugen

Landkreis Verden (ddna)

Augenzeugen gesucht: Täter versuchen in Rettungswache einzubrechen

Ottersberg. Am Sonntagmorgen um kurz nach 0 Uhr versuchte mindestens ein Unbekannter durch ein Fenster offenbar in eine Rettungswache im Fährwisch einzudringen. Eine 31-jährige Mitarbeiterin und ein 35-jähriger Mitarbeiter der Rettungswache stellten einen unbekannten, jungen Mann, der gerade ein Fenster beschädigte und scheinbar in die Wache einbrechen wollte. Der Unbekannte flüchtete zu Fuß mit einem weiteren jungen Mann. Die beiden Augenzeugen verfolgten die Männer bis sie diese stellen konnten. Bei einem folgenden Gerangel griff der Mann, der in die Wache eindringen wollte, den 35-jährigen Zeugen an, verletzte diesen nach ersten Erkenntnissen jedoch nicht. Anschließend flüchteten die Tatverdächtigen erneut, stiegen in der Straße „Am Damm“ nach ersten Ermittlungen zu einer Fahrerin in einen Ford ein und fuhren in Richtung Otterstedt davon. Eine Fahndung führte nicht zum Auffinden der Täter. Die beiden Männer sollen dunkle Kleidung getragen haben und schätzungsweise 20 bis 25 Jahre alt sein. Während der Eindringling als etwa 175 cm groß, kräftig sowie hellblond mit kurzem Haarschnitt beschrieben wird, soll der zweite dunkelbraune Locken getragen haben. Die Hintergründe zu dem Vorfall sind noch unklar. Die Polizei Achim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, die verdächtige Umstände bemerkt haben, unter 042020 um Hinweise.

Nach Einbruch in Kiosk Ermittlungen aufgenommen

Oyten. Bislang Unbekannte brachen in der Nacht zu Sonntag in einen Kiosk im Wehlacker ein, indem sie eine Scheibe einschlugen. Anschließend nahmen sie unterschiedliche Waren an sich und flüchteten mit der Beute unerkannt in unbekannte Richtung. Der Sachschaden wir auf mehrere tausend Euro beziffert. Mögliche Augenzeugen verdächtiger Umstände werden unter 042020 um Hinweise an die Polizei in Achim gebeten.

Quelle: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)