Polizei NRW: Fußgängerin nach Verkehrsunfall schwerstverletzt

Einsatz mit Fahrzeugen

Essen (ddna)

45479 MH – Broich:

Am vergangenen Samstag (6. Juni 2021) ereignete sich am Vormittag ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der Prinzeß – Luise – Straße Ecke Bülowstraße.

Ein Linienbus war bereits von der Haltestelle Mülheim Broicher Mitte (Bülowstraße) angefahren, um nach links auf die Prinzeß – Luise – Straße abzubiegen. Eine 34-jährige Mülheimerin schätzte diese Situation mutmaßlich falsch ein und wollte den Linienbus noch linksseitig überholen, um ebenfalls auf die Prinzeß – Luise – Straße abzubiegen. Im selben Moment überquerte eine 59-jährige Mülheimerin die Prinzeß – Luise – Straße in Richtung Bülowstraße / Königstraße. Der 31-jährige Busfahrer erkannte die Fußgängerin und versuchte noch vergeblich die 34-Jährige durch Hupen auf die gefährliche Situation aufmerksam zu machen.

Trotz des Warnhinweises, kam es jedoch zum Zusammenprall zwischen dem Daihatsu der 34-Jährigen und der 59-jährigen Fußgängerin. Der Busfahrer leistete sofort erste Hilfe. Rettungskräfte übernahmen die medizinische Behandlung vor Ort und brachten die schwerstverletzte Frau sofort in ein Krankenhaus.

Mehrere Passanten und Anwohner wurden Zeuge des Verkehrsunfalles. Das Verkehrsunfallaufnahme – Team hat die Ermittlungen noch vor Ort aufgenommen.

Die Ermittlungen dauern an. e

Quelle: Polizei Essen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)