Blaulicht BW: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Polizeiband

Bodenseekreis (ddna)

Friedrichshafen

Unfallflucht

Nachdem ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Samstag zwischen 9 und 10 Uhr einen auf dem Parkplatz des Bodenseecenters stehenden Mazda berührt hat, ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht. Der hinterlassene Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro beziffert. Personen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter 07541-0 beim Polizeirevier Friedrichshafen zu melden.

Friedrichshafen

Pkw sichergestellt

Zahlreiche strafrechtliche Verstöße mussten Polizeibeamte am Sonntagmorgen bei einer Fahrzeugkontrolle im Stadtgebiet feststellen. Da sich bei der näheren Überprüfung des Fahrzeugs einer 32-Jährigen herausstellte, dass das am PKW angebrachte Kennzeichen nicht zum Auto passt und Ungereimtheiten mit dem ausländischen Fahrzeugschein auftraten, ermitteln die Beamten nun wegen Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauchs und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Die Polizisten stellten sowohl die Kennzeichen als auch den Wagen sicher.

Friedrichshafen

Nägel auf Fahrbahn verstreut

Zahlreiche Nägel auf der Fahrbahn der Waggershauser Straße verstreut hat ein Unbekannter in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Die Polizei Friedrichshafen ermittelt wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Verkehr. Personen, die Hinweise zum Täter geben können oder durch dessen Tat geschädigt wurden, sollen sich unter 07541-0 melden.

Friedrichshafen

Polizeibeamte beleidigt

In der Gewahrsamszelle des Polizeireviers Friedrichshafen endete die Nacht von Sontag auf Montag für einen 22 Jahre alten Mann. Die Polizeibeamten wurden kurz nach Mitternacht zu einer Ruhestörung an der Uferpromenade gerufen und trafen den jungen Mann sowie seinen 23-jährigen Begleiter an. Beiden hörten laute Musik, grölten herum und konsumierten Alkohol. Auf den von den Beamten ausgesprochenen Platzverweis reagierten sie zunehmend aggressiv und vollkommen uneinsichtig. Da der 22-Jährige mit beleidigenden Äußerungen um sich warf und durch lautes Geschrei in der Innenstadt erneut negativ auffiel, wurde er zur Verhinderung weiterer Störungen in Gewahrsam genommen. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von über 2,5 Promille. Beide jungen Männer müssen mit einer Strafanzeige rechnen.

Friedrichshafen

Brandalarm

Mutmaßlich ein technischer Defekt in der Brandmeldeanlage war am Montagmorgen gegen 0:30 Uhr die Ursache für einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshafen, des Rettungsdienstes und der Polizei bei einer Firma am Graf – Zeppelin – Platz. Da weder ein Brand, noch Rauch festgestellt wurde, konnten die Einsatzkräfte zeitnah wieder abrücken.

Friedrichshafen

BMW kracht in Grundstück

Hoher Sachschaden entstand am Sonntag am Mittag bei einem Verkehrsunfall in der Rheinstraße. Ein 53-jähriger BMW – Fahrer war in Richtung der Äußeren Ailinger Straße unterwegs. Mutmaßlich aufgrund einer zu starken Betätigung des Gaspedals bei nasser Fahrbahn verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Straße ab. Während der Sachschaden am angrenzenden Grundstück auf mehrere tausend Euro geschätzt wird, beläuft sich dieser am BMW auf etwa 10.000 Euro. Der Unfallwagen war nicht mehr fahrfähig und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der 53-Jährige blieb unverletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen war wegen auslaufender Betriebsstoffe am Einsatzort.

Tettnang

Unfall beim Grillen

Verletzungen zogen sich ein 41-jähriger Mann und dessen zwei Jahre alter Sohn am Samstagabend bei einem Grill – Unfall in der Rebhalde zu. Mutmaßlich aufgrund einer Fehlbedienung des Gasbehälters durch den 41-Jährigen kam es zu einer Stichflamme. Beide wurden mit glücklicherweise nur leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die verständigte Feuerwehr entschärfte die in Brand geratene Gasflasche.

Überlingen

Rauchentwicklung

Zu einer starken Rauchentwicklung, ausgehend von einem Komposthaufen auf dem Gelände eines Wertstoffhofs in der Ottomühle, wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr Überlingen und der Polizei am Samstag gegen Nachmittag gerufen. Die Wehrleute löschten die etwa 15 x 20 Meter großen Grünabfall – Haufen. Die Ursache für die Rauchentwicklung konnte nicht festgestellt werden. Sachschaden entstand nicht.

Überlingen

Gegen Autos getreten und mit der Polizei angelegt

Mit strafrechtlichen Konsequenzen müssen zwei 19 und 16 Jahre alte Männer rechnen, nachdem sie am Sonntagabend gegen 22:30 Uhr zunächst im Stadtgebiet negativ aufgefallen waren und sich bei der Kontrolle dann gegen die Maßnahmen der Polizeibeamten wehrten. Eine Anwohnerin war auf die beiden aufmerksam geworden, als der Ältere gegen mehrere in der Krummebergstraße geparkte Autos trat. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers konnte die Tatverdächtigen im Bereich des Busbahnhofs antreffen und einer Kontrolle unterziehen. Beide verhielten sich vollkommen uneinsichtig und zunehmend aggressiv. Weil sich der 19 -Jährige weigerte, sich auszuweisen, wurde er von den Beamten nach Ausweisdokumenten durchsucht. Da er und sein Begleiter immer aggressiver wurden und die eingesetzten Polizisten beleidigten, mussten beide zu Boden gebracht und mit Handschellen fixiert werden. Auch hier ließen sie sich nicht beruhigen und traten wild um sich. Sowohl der 19-Jährige als auch der 16-Jährige waren mit weit über 1,5 Promille Atemalkohol stark betrunken. Beide wurden in Gewahrsam genommen und müssen nun mit Anzeigen rechnen.

Uhldingen – Mühlhofen

Angebranntes Essen

Mit dem Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung musste ein stark alkoholisierter 24-Jähriger am Sonntagmorgen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Anwohner waren auf einen Feuermelder und Brandgeruch im Haus aufmerksam geworden. Auf Klingeln und Klopfen der verständigten Einsatzkräfte an der Wohnungstür öffnete niemand. Nach einer Notöffnung durch die Feuerwehr Uhldingen – Mühlhofen konnte der alkoholisierte 24- jährige Bewohner in der stark verrauchten Wohnung angetroffen werden. Ursache für die Auslösung des Brandmelders war angebranntes Essen auf dem Herd. Sachschaden entstand nicht.

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion