Blaulicht Niedersachsen: BPOL-BadBentheim: Mann muss für zwei Monate ins Gefängnis – Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

Symbolfoto Bahnstreife/ Foto: Bundespolizei

Bild: Symbolfoto Bahnstreife/ Foto: Bundespolizei (Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim presseportal.de)

Bad Bentheim (ddna)

Die Bundespolizei hat am Montagnachmittag den offenen Haftbefehl gegen einen 39-Jährigen vollstreckt.

Der Mann war Fahrgast in einem grenzüberschreitend verkehrenden Reisezug aus den Niederlanden. Bundespolizisten hatten den 39-Jährigen im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung der Binnengrenze zu den Niederlanden im Bahnhof Bad Bentheim kontrolliert.

Bei der Überprüfung der Personalien des 39-jährigen guineischen Staatsangehörigen stellten die Beamten fest, dass die Justiz mit Haftbefehl nach dem Mann fahnden ließ. Der Mann war 2020 wegen Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz verurteilt worden. Aus diesem Schuldspruch musste er noch eine Geldstrafe von 900 ,- Euro begleichen oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 60 Tagen verbüßen.

Da er die zu bezahlende Geldstrafe nicht zahlen konnte, wurde er direkt in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt gebracht.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)