Blaulicht BW: zu lange geduscht – Milch angebrannt – Feuerwehreinsatz

Einsatz mit Fahrzeugen

Freiburg (ddna)

Am Montag 7. Juni 2021, am Morgen, wurde die Feuerwehr wegen einer Rauchentwicklung und einem aktiven Rauchmelder in die Friedrichstraße gerufen. Die Ursache der Rauchentwicklung war schnell gefunden. Es handelte sich um verbrannte Milch, welche auf dem Herd erhitzt werden sollte. Der 19-jährige Bewohner hatte die Milch nicht etwa vergessen, sondern in der Zeit einfach zu lange geduscht. Es entstand kein Sachschaden. Es wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr Steinen war mit 20 Einsatzkräften vor Ort, ebenso ein Rettungsdienst mit einem Fahrzeug.

Quelle: Polizeipräsidium Freiburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion