Polizei NRW: Ausweichmanöver führt zu Unfall – Motorradfahrer erheblich verletzt

Polizeiweste

Mönchengladbach (ddna)

Ein 26-jähriger Motorradfahrer ist beim versuchten Überholen eines nach links abbiegenden Fahrradfahrers heute Morgen an der Vitusstraße auf ein parkendes Auto gefahren.

Die Wucht des Aufpralls führte dazu, dass ein weiteres Auto nach vorne geschoben wurde und der Motorradfahrer sich schwer verletzte. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht.

Laut Zeugenaussagen soll der 26-Jährige mit überhöhter Geschwindigkeit von hinten angefahren gekommen sein und konnte nur noch mit einem Ausweichmanöver reagieren, als der Fahrradfahrer nach links abbog.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Vitusstraße gesperrt und nach Abschluss wieder freigegeben.

Quelle: Polizei Mönchengladbach, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)