Polizei NRW: Neue Chefin der Polizeiinspektion 3 im Kölner Westen

Mareike de Valck 1

Bild: Mareike de Valck 1 (Polizei Köln presseportal.de)

Köln (ddna)

„Ruhrpottler und Kölner passen gut zusammen, beide tragen das Herz auf der Zunge, beide sind herzlich.“ Die frischgebackene Leiterin der Polizeiinspektion im Kölner Westen, Polizeioberrätin Mareike de Valck (39), freut sich auf ihren neuen Job: „Die Arbeit in der Rhein – Metropole, die Innovationen der Kolleginnen und Kollegen, die Dynamik des Einsatzgeschehens und die Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Netzwerkpartnern werden mich sicher fordern.“

Seit dem 28. Mai 2021 ist die gebürtige Essenerin zuständig für etwa 188.000 Kölnerinnen und Kölner auf der 50,9 km ² großen Polizeiinspektion (PI) 3 mit den Stadtteilen Bickendorf, Bocklemündgenich, Braunsfeld, Ehrenfeld, Junkersdorf, Lindenthal, Lövenich, Neuehrenfeld, Neustadt – Nord, Müngersdorf, Ossendorf, Vogelsang, Weiden und Widdersdorf. Das RheinEnergieSTADION mit vielen Fußball – Einsätzen und anderen Großveranstaltungen liegt ebenso in ihrer PI wie eine Vielzahl bedeutender Einrichtungen nahezu aller Religionen, die Justizvollzugsanstalt oder als Orientierungspunkt der Fernsehturm „Colonius“.

Doch Mareike de Valck hat Polizei „von der Pieke auf“ gelernt. Ihr Weg führte die Mutter von drei Kindern von der Polizei Düsseldorf über Wuppertal nach Duisburg ins Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD) NRW und schließlich in die Polizeiinspektion Süd der Polizei Duisburg, wo sie die Führungsstelle leitete.

Nun freut sie sich mit einer „sehr gut aufgestellten und professionell agierende Mannschaft“ die Menschen im Kölner Westen mit ihren Bedürfnissen und Herausforderungen zu unterstützen und zu schützen.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion