Polizei NRW: Radfahrer schlägt Fußgänger

Polizeiauto auf der Straße

Bielefeld (ddna)

FR / Bielefeld / Schildesche – Vergangenen Mittwochnachmittag, 2. Juni 2021, schlug ein Mann einen Bielefelder, dem er sich mit dem Fahrrad genähert hatte und flüchtete. Die Polizei sucht Augenzeugen.

Gegen Nachmittag ging ein 18- jähriger Bielefelder zu Fuß, gemeinsam mit einem Kind, auf dem rechten Gehweg der Schillerstraße, in Richtung Herforder Straße. Als die zwei Fußgänger auf Höhe der Bernhard – Mosberg – Straße waren, näherte sich von hinten ein Radfahrer auf dem Gehweg, fuhr die zwei Personen beinahe an, stieg vom Rad und schrie sie an. Dann schlug der Unbekannte dem 18-jährigen gegen den Kopf. Daraufhin kam es zu einer kurzen verbalen Auseinandersetzung zwischen den zwei Männern.

Als der Unbekannte bemerkte, dass seine Tat von mehreren Augenzeugen beobachte wurde, flüchtete er mit seinem Fahrrad in Richtung Engersche Straße.

Eine Fahndung nach dem Täter im näheren Umfeld verlief ergebnislos.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: circa 30 Jahre alt, 185 bis 190 cm groß, schlank und kurze dunkle Haare. Er sprach akzentfrei deutsch.

Zur Tatzeit trug er eine schwarze Sonnenbrille, eine schwarze oder dunkelgraue Dreiviertelhose und ein ähnlich farbiges T-Shirt. Er fuhr auf einem relativ hochwertigen mattschwarzen Sportfahrrad.

Augenzeugen melden sich bitte mit Hinweisen zum Täter bei dem zuständigen Kommissariate 14 unter 0521-0.

Quelle: Polizei Bielefeld, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion