Polizei NRW: Trickbetrüger scheitern dank aufmerksamer Augenzeugen

Polizeiweste

Hamm – Uentrop (ddna)

Gestern (8. Juni 2021) versuchten zwei Trickbetrüger am Mittag auf einem Supermarktparkplatz an der Ostwennemarstraße das Portemonnaie einer 56-Jährigen zu stehlen.

Kurz bevor die Hammerin mit ihrem Auto losfahren wollte, sprach ein Mann sie an und fragte nach dem Weg zu einem Krankenhaus, hielt sogar einen Notizblock vor und wollte sich den Weg aufzeichnen lassen.

Um dem Unbekannten den Weg zu beschreiben, stieg die 56-Jährige aus ihrem Auto aus und bewegte sich bei geöffneter Fahrertür ein paar Schritte von ihrem Auto weg.

Mehrere aufmerksame Augenzeugen bemerkten im gleichen Moment eine weitere Person, die die auf dem Beifahrersitz befindliche Handtasche der 56-Jährigen durchwühlte. Durch lautes Rufen machten sie die Hammerin darauf aufmerksam, wodurch sie gleichzeitig die beiden Trickbetrüger verscheuchten. Die beiden Männer flohen ohne Beute über die Lion – Feuchtwanger – Straße in nördliche Richtung.

Den Mann, der die 56 -Jährige nach dem Weg fragte, beschreibt die Frau wie folgt: Er ist etwa 1,70 Meter groß, geschätzt zwischen 55 und 60 Jahre alt und hat graue Haare, eine normale Statur sowie ein südeuropäisches Erscheinungsbild. Er sprach gebrochen Deutsch und trug ein blaues Hemd mit weißen Streifen, dunkelblaue Jeans und dunkelblaue Turnschuhe.

Der zweite Betrüger ist kleiner als 1,70 Meter, hat eine stämmige Figur, vermutlich kurze dunkle Haare und ebenfalls ein südeuropäisches Erscheinungsbild. Er ist geschätzt zwischen 30 und 35 Jahre alt und trug einen Drei – Tage – Bart sowie ein grau-schwarzes Oberteil, eine dunkle Cappy und vermutlich eine Bauchtasche.

Hinweise zu den beiden Trickbetrügern nimmt die Polizei unter 02381 916-0 oder unter der E- Mail – Adresse hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Hamm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion