Blaulicht BW: (UL) Unfallverursacher flüchtet / Nach einem Zusammenstoß am Dienstag in Ulm flüchtete ein Audi – Fahrer.

Einsatz mit Fahrzeugen

Ulm (ddna)

Gegen Mitternacht fuhr eine 40-Jährige mit ihrem Mercedes im Blaubeurer Ring. Aus Richtung Blaubeurer Straße kam ein unbekannter Audi – Fahrer. Er achtete nicht auf die Vorfahrt der Frau. Die 40-Jährige versuchte noch durch ein Bremsmanöver den Unfall zu vermeiden. Dennoch stieß sie gegen den Audi. Der Audi – Fahrer wich nach rechts aus und überfuhr einen Randstein und ein Verkehrszeichen. Anstatt anzuhalten, beschleunigte der Unbekannte und flüchtete in Richtung Bismarckring – Ulm. Die Polizei fahndete nach dem unbekannten Audi. Der blieb verschwunden. Das Kennzeichen des Verursachers hatte sich die Frau gemerkt. Das Polizeirevier Ulm – West hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Schaden am Mercedes und den Verkehrseinrichtungen beträgt etwa 2.000 Euro.

Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)