Blaulicht BW: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Polizeiband

Ludwigsburg (ddna)

Nachdem ein stark betrunkener Mann am Dienstag am Nachmittag zunächst mit einem Passanten vor dem Rathaus in Affalterbach in Streit geraten war, meldete sich ein Augenzeuge bei der Polizei und teilte darüber hinaus mit, dass der Mann obendrein in der Bogenstraße noch gestürzt sei. Aufgrund dessen fuhr eine Streifenwagenbesatzung im den genannten Ort. Vor Ort lag der Mann auf dem Boden und war zunächst nicht ansprechbar. Erst nach mehrfacher Ansprache kam der 41-jährige Mann zu sich. Dieser verhielt sich kurz darauf äußerst aggressiv sowie unkooperativ und beleidigte die eingesetzten Beamten lautstark. Der Mann stand dann auf und ging auf die Polizisten zu. Nachdem der Alkoholisierte auf Abstand gehalten werden konnte, schlug er in Richtung eines Beamten. Der Schlag wurde jedoch abgewehrt und der Angreifer zu Boden gebracht. Dort sollte er gefesselt werden, wogegen er sich jedoch gesperrt hatte. Unter fortwährenden Beleidigungen gelang es letztendlich, dem Mann Handschließen anzulegen. Seine Aggressivität hielt weiterhin an und er ließ sich auch nicht beruhigen. Im weiteren Verlauf wurde der 41-Jährige in einen Rettungswagen gebracht. Mithilfe der Rettungskräfte konnte der Mann auf einer Trage fixiert werden und es erfolgte der Transport in ein Krankenhaus. Allerdings brachte der Querulant es fertig, seine Beine aus dem Sicherheitsgurt zu befreien. Im Anschluss trat er öfter um sich, traf glücklicherweise niemanden der Anwesenden. Diesbezüglich musste der Transport kurzzeitig gestoppt und die Fixierung erneuert werden. Erst nach einiger Zeit und nach Verabreichung eines Beruhigungsmittels beruhigte sich der Mann. Im Krankenhaus kümmerte man sich schließlich um den alkoholisierten 41-Jährigen, der dort ebenfalls fixiert werden musste. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte und versuchter Körperverletzung.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)