Blaulicht Niedersachsen: Widerstand nach Unfallflucht

Polizeiauto

Bückeburg (ddna)

(PP) gestern (8. Juni 2021) befuhren nach Angaben der Anwohner gegen Abend drei Männer in wechselnder Besetzung die Königsberger Straße in Bückeburg mit einem blauen Motorroller, an dem ein für ein anderes Fahrzeug ausgegebenes Versicherungskennzeichen angebracht war. In Höhe der Haus-Nr. 14 kam dann einer der Beteiligten mit dem Roller zu Fall und rutschte gegen einen am Fahrbahnrand stehenden Wagen Skoda. Die Beteiligten ließen den Roller am Unfallort zurück und entfernten sich fußläufig vom Unfallort. Bei der Fahndung konnten dann ein 21-jähriger Bückeburger mit einer blutenden Kopfverletzung sowie ein 18- jähriger aus Porta – Westfalica im Bereich der Immanuel – Schule angetroffen werden. Da beide Personen erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke standen, sollten sie zwecks weiterer Maßnahmen der Dienststelle zugeführt werden, wobei der 21-jährige erheblichen körperlichen Widerstand leistete. Da nicht zweifelsfrei feststeht, welche Person zum Zeitpunkt des Unfalls den Roller gefahren hat, werden mögliche Zeugen gebeten, sich unter 0572295930 mit der Polizei Bückeburg ín Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)