News Bielefeld: Falsche Polizisten bestehlen Seniorin

Polizeiweste

Bielefeld (ddna)

FR / Bielefeld / Schildesche – gestern (9. Juni 2021) stahlen Betrüger, die vorgaben Polizisten zu sein, aus einer Wohnung in der Straße Berenskamp einen vierstelligen Geldbetrag. Die Täter konnten in unbekannte Richtung entkommen. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Mittag wurde die Bielefelderin vor ihrem Haus von zwei fremden Männer angesprochen. Diese gaben vor Polizisten zu sein, die sich nach einem angeblichen Einbruch in ihrer Wohnung umschauen wollten. Die besorgte Seniorin gewährte den Männern daraufhin Zutritt.

Als sich die Täter in der Wohnung befanden, überprüften sie mit der Seniorin, ob Wertgegenstände entwendet wurden. Nach kurzer Zeit gaben die vermeintlichen Polizisten an, dass sie etwas aus dem Pkw holen müssten. Daraufhin verließen sie die Wohnung und entkamen in unbekannte Richtung.

Schließlich bemerkte die Seniorin, dass die Unbekannten Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro aus ihrer Wohnung entwendet hatten.

Zeugen melden sich bitte mit Hinweisen zu den Tätern oder dem Tatgeschehen bei dem zuständigen Kommissariate 13 unter 0521-0.

Quelle: Polizei Bielefeld, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Wenn weder Polizei noch Alarmanlage helfen – Einbrüche in NRW

Zunächst eine gute News: in Nordrhein-Westfalen wird in diesem Jahr weniger eingebrochen. Spezialisten der Polizei hatten allerdings angenommen, dass die Zahlen noch stärker zurückgehen.

Corona ist ein Grund für den Rückgang: zehntausende arbeiten zuhause, der Einbruchsversuch ist zu gefährlich, die Gefahr das auf einmal ein Blaulicht vor dem Haus zu sehen ist, ist zu groß.

Trotzdem ist die Zahl erschreckend: im ersten Halbjahr 2020 wurde täglich in 80 NRW-Wohnungen eingebrochen. In den ersten sechs Monaten des Vor-Corona-Jahrs waren es 600 Einbrüche und Versuche mehr. Von durchschnittlich 82 Fällen auf täglich 80 – gut, aber kein Grund zum Jubeln.

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)