Unfall BW: Kollision auf Feldweg, Augenzeugen gesucht

Zwei Polizisten

Lichtenau (ddna)

Der Zusammenprall zwischen einer Fahrradfahrerin und dem Renault eines Autofahrers führte zu schweren Verletzungen der Frau und weiteren Ermittlungen der Beamten der Verkehrspolizeiinspektion. Die 58 Jahre alte Pedelec – Fahrerin befuhr am Mittwoch gegen Mittag in Begleitung eines weiteren Zweiradfahrers den Feldweg von der Benshurstsiedlung kommend in Richtung Lichtenau, als es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Renault – Fahrer kam. Die Endfünfzigerin wurde mit schweren Verletzungen in eine nahe gelegene Klinik gebracht. Die ermittelnden Beamten sind nun auf der Suche nach einer Frau mit Hund, welche zum Unfallzeitpunkt dort unterwegs gewesen sein soll und möglicherweise wichtige Informationen zum Unfallhergang liefern kann.

Quelle: Polizeipräsidium Offenburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Polizei in BaWü registriert weniger Unfälle

1953 startete in unserem Bundesland die amtliche Unfallstatistik und die gute Nachricht: Noch nie gab es seitdem so wenig Unfälle wie im ersten Halbjahr 2020!

Die Anzahl der Verkehrstoten und der auf baden-württembergischen Straßen verletzten Bürgerinnen und Bürger ist auf historischen Tiefständen.“, betonte Innenminister Thomas Strobl, schränkte aber auch ein: „Natürlich ist diese Entwicklung in großen Teilen auf die Corona-Pandemie und das damit verbundene verringerte Verkehrsaufkommen zurückzuführen.

Bemerkenswert sind die gesunkenen Unfallzahlen auf jeden Fall: von 161.817 im ersten Halbjahr 2019 auf 126.198 im ersten Halbjahr 2020 ( -22%) Klarer Wermutstropfen: Die Zahl der Todesopfer ist mit 146 immer noch um 146 zu hoch. Weitere 19.000 Menschen wurden schwer- oder leichtverletzt.