Polizei NRW: Öffentlichkeitsfahndung nach Warenbetrug

Polizeiauto

Gelsenkirchen (ddna)

Mit zwei Fahndungsfotos von einer Handykamera sucht die Polizei Gelsenkirchen nach einem tatverdächtigen Betrüger. Montag Nachmittag (22. Februar 2021) wurde eine Essenerin auf der Beskenstraße in der Altstadt von einem Unbekannten angesprochen. Der Mann bot der 31-Jährigen zwei Smartphones zu einem besonders günstigen Preis an. Die Essenerin willigte ein, holte Geld und kehrte zum Tatverdächtigen zurück. Der übergab der Frau nach der Geldübergabe eine Tasche, in der sich die Mobiltelefone befinden sollten, danach entfernte er sich. In der Tasche befanden sich allerdings nicht die versprochenen Mobiltelefone, sondern andere Gegenstände. Während des Kaufs machte die 31-Jährige mit ihrem Handy Fotos vom Tatverdächtigen. Da sonstige Ermittlungsansätze ausgeschöpft sind, hat das Amtsgericht Essen nun die Veröffentlichung dieser Bilder angeordnet. Wer Hinweise zu dem abgebildeten Mann geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Gelsenkirchen unter den Rufnummern 0209 365 7210 im Kommissariate 12 oder unter 0209 365 8240 bei der Kriminalwache zu melden. Die Bilder und die Beschreibung des Unbekannten finden Sie im Fahndungsportal der Polizei NRW unter folgendem Link:https:/.nrw

Quelle: Polizei Gelsenkirchen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)