Polizei NRW: Schon mittags mit über 3 Promille im Auto unterwegs

Zwei Polizisten

Niederkassel (ddna)

Eine Augenzeugin aus Niederkassel meldete der Polizei am Mittwochmittag (9. Juni 2021) gegen 11:30 Uhr eine verdächtige Beobachtung. Sie gab an, einen Mann gesehen zu haben, der eine Schnapsflasche geleert hatte, in ein Auto gestiegen und weggefahren sei. Die leere Schnapsflasche lag noch in dem von der Zeugin benannten Gebüsch. Die eingesetzten Beamten stellten die Flasche als Spurenträger sicher. Anhand des abgelesenen Autokennzeichens konnte die mutmaßliche Anschrift des Fahrers ermittelt werden.

An der Adresse in Niederkassel – Rheidt wurde ein 34-jähriger, betrunkener, Mann angetroffen, dessen Äußeres der Beschreibung der Augenzeugin entsprach. Er stritt ab, mit dem Auto, das auf die Ehefrau zugelassen ist, gefahren zu sein. Die Beamten führten einen Alkoholtest durch, der ein Ergebnis von mehr als 3,2 Promille ergab. Dem 34-Jährigen wurde im Krankenhaus eine Blutprobenentnahme entnommen. Einen Führerschein hat der Mann seit der letzten Trunkenheitsfahrt, bei der er vor mehreren Jahren erwischt wurde, nicht mehr.

Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss ohne Führerschein wurde eingeleitet.

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein – Sieg – Kreis, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion
Letzte Artikel von Blaulicht Redaktion (Alle anzeigen)