Polizei NRW: Schwerer Unfall auf der Wasserstraße in Bochum

Polizeiband

Bochum (ddna)

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Wasserstraße wurde die Polizei am heutigen 10. Juni 2021 gegen 4:25 Uhr nachts gerufen. Was war passiert?

Ein 18- jähriger Bochumer fuhr mit einem Pkw von der Hattinger Straße auf die Wasserstraße in Richtung Bochum – Innenstadt.

Im Fahrzeug befanden sich noch ein 19- jähriger Bochumer sowie eine 17-jährige Freundin aus Bochum.

In Höhe der Wasserstraße 459 überholte der junge Fahrer einen vorausfahrenden Pkw, wobei er links im Gegenverkehr an einer Verkehrsinsel vorbei fuhr.

Anschließend scherte er wieder ein, verlor aber kurz darauf die Kontrolle über sein Auto.

Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte massiv gegen einen stehenden Transporter. Dieser wurde dabei fast 40 Meter weiter geschoben.

Durch den Zusammenstoß lösten die Airbags im Fahrzeug aus. Der 18-Jährige wurde leicht und sein 19- jähriger Beifahrer erheblich verletzt. Die 17-Jährige erlitt durch den Unfall unter anderem einen Schock und stieg selbstständig aus dem Fahrzeug aus. Dann entfernte sie sich von der Unfallstelle.

Durch den eingesetzten Notarzt und die Unfallsituation vor Ort konnte nicht ausgeschlossen werden, dass die Frau sich in Lebensgefahr befindet.

Die eingesetzten Polizeibeamten nahmen unverzüglich die Suche nach der 17-Jährigen auf. Zur Unterstützung wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Das verletzte Mädchen konnte zeitnah im Bereich Schloßstraße angetroffen werden. Sie wurde unverzüglich zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht.

Die beiden beschädigten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Nach bisherigem Stand besteht der Verdacht, dass der 18-jährige Bochumer auch nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins ist.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Wasserstraße zwischen der Hattinger Straße und der Stensstraße komplett gesperrt werden. Dabei kam es zu nicht unerheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Das Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizei Bochum, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion