Blaulicht Niedersachsen: Zeugenaufruf: Tätertrio lockt 22-Jährigen in die Eilenriede und raubt ihn aus

Polizeiauto auf der Straße

Hannover (ddna)

Am Dienstagabend, 9. Juni 2021, haben zwei Männer einen Hannoveraner mit einem Messer bedroht, ihm ins Gesicht geschlagen und Geldscheine aus seinem Portemonnaie genommen. Eine Mittäterin traf sich zuvor mit dem 22-Jährigen und lockte ihn zum Tatort in den hannoverschen Stadtwald. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizeiinspektion Hannover verabredete sich der Hannoveraner am Dienstagabend mit einer Frau, die er online über eine Dating – App kennenlernte. Nachdem er sie mit seinem Auto vom Hauptbahnhof Hannover abgeholt hatte, fuhr er mit ihr zum Zoo um in der Eilenriede einen Waldspaziergang zu machen. Auf einem gepflasterten Gehweg zwischen dem Lister Turm (Walderseestraße), der Bernadotteallee und dem Zoo raubten ihn gegen 21:35 Uhr zwei Männer aus.

Sie schlugen ihm ins Gesicht und bedrohten den Hannoveraner mit einem Messer. Anschließend nahmen sie mehrere Geldscheine aus seiner Geldbörse und liefen davon. Auch die mutmaßlich als Lockvogel eingesetzte Frau war nach Zeugenangaben plötzlich verschwunden. Der Verletzte wand sich an Spaziergänger, die die Polizei verständigten. Ein Rettungswagen fuhr ihn in ein Krankenhaus.

Der Kriminalermittlungsdienst der Polizeiinspektion Hannover ermittelt nun wegen schweren Raubes gegen das mutmaßliche Tätertrio und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Alle drei Personen werden als arabisch bzw. südländisch aussehend beschrieben. Die dunkelhaarige Frau war zur Tatzeit mit einer roten Mütze, einem roten Oberteil sowie mit einer roten Hose bekleidet. Die männlichen Täter waren überdurchschnittlich groß und trugen jeweils dunkle Oberbekleidung. Einer von ihnen hatte eine rote Jogginghose der Marke Adidas an.

,nash

Quelle: Polizeidirektion Hannover, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion