Unfall NRW: 13- jährige Radfahrerin in Rodenkirchen von Auto erfasst und erheblich verletzt – schon 56 Kinder in 2021 bei Verkehrsunfällen verletzt

Zwei Polizisten

Köln (ddna)

In Köln – Rodenkirchen ist am Donnerstag (10. Juni 2021) eine junge Radfahrerin (13) angefahren und schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Nach ersten Ermittlungen erfasste die 47-jährige Fahrerin eines Hyundai das Mädchen gegen Nachmittag mit ihrem Auto an einer Querungshilfe der Rodenkirchener Straße. Polizisten ließen den Unfallwagen mit gerissener Windschutzscheibe abschleppen.

Nach dem erneuten Unfall mit Beteiligung eines Kindes (siehe auch: https:/.presseportal.deulicht158187) appelliert die Polizei Köln an alle Verkehrsteilnehmer:

Mit der Rücknahme der pandemiebedingten Einschränkungen sind seit einigen Wochen auch wieder viele Schülerinnen und Schüler auf den Straßen in Köln und Leverkusen unterwegs. Viele von ihnen müssen sich nach der langen Abwesenheit erst wieder an den Schulweg und den Umgang mit Gefahren des wieder zunehmenden Straßenverkehrs gewöhnen. Für Erwachsene ist damit der Aufruf verbunden, besonders vorsichtig zu sein, wenn Kinder im Straßenverkehr auftauchen:

– Seien Sie bremsbereit – Vermindern Sie Ihre Geschwindigkeit – Rechnen Sie mit ungewöhnlichem Verhalten

Im ersten Halbjahr 2021 (1. Januar 2021 bis 31. Mai 2021) sind im Zuständigkeitsbereich der Polizei Köln bereits 56 Kinder bei Verkehrsunfällen verunglückt. Ein Fünftel davon erlitt erhebliche Verletzungen.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)