Polizei NRW: 20 -Jähriger bei Streit schwer verletzt – Richter schickt 32- jährigen Tatverdächtigen in Untersuchungshaft

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Bonn (ddna)

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern am Donnerstag (10. Juni 2021) in einer kommunalen Flüchtlingsunterkunft in Buschdorf ist ein 20- jähriger Mann ernsthaft verletzt worden. Gegen Mittag sei der 20-Jährige mit einem 32-jährigen Bewohner der Unterkunft auf der Otto – Hahn – Straße in einen Streit geraten, in dessen Verlauf der 32-Jährige auch ein Küchenmesser eingesetzt habe. Das Opfer wurde mit lebensgefährlichen Stichverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort wird er derzeit intensivmedizinisch betreut. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen und ins Polizeipräsidium gebracht.

Aufgrund der Gesamtumstände übernahm eine Mordkommission unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Michael Boldt in enger Abstimmung mit Staatsanwältin Carola Stangier die weitergehenden Ermittlungen.

Der Tatverdächtige wurde am heutigen Tag einem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung anordnete. Die Ermittlungen des zuständigen Kriminalkommissariats 11 der Bonner Polizei dauern an.

Quelle: Polizei Bonn, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)