Polizei NRW: Für die Polizei des Rhein – Sieg – Kreises: Öffentlichkeitsfahndung nach sexueller Belästigung

Einsatz mit Fahrzeugen

Siegburgnn (ddna)

In mehr als 10 bekannt gewordenen Fällen zwischen 22. November und 5. Mai 2021 fuhr ein unbekannter Tatverdächtiger häufiger in der Straßenbahnlinie 66 zwischen Siegburg und Bonn oder in der S- Bahn – Linie zwischen Köln und Au. Er setzte sich allein reisenden Frauen gegenüber, griff sich dann demonstrativ in den Schrittbereich und erregte sich durch heftiges Reiben. In einigen Fällen entblößte er auch sein Genital vor den weiblichen Fahrgästen. Die Frauen, die derartig belästigt wurden, erstatteten Strafverfahren.

Tatverdächtiger und Tathandlungen konnten teilweise durch die Videoüberwachung aufgezeichnet werden. Fotos aus der Überwachung werden nun auf richterlichen Beschluss veröffentlicht. Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Tatverdächtigen machen? Hinweise an die Kriminalpolizei unter 02241 541-3121. Fotos des Gesuchten sind unter https:/.nrw122 einsehbar.

Quelle: Polizei Bonn, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)