Polizei NRW: Gewässerverunreinigung in Verl – Polizei sucht Augenzeugen

Polizeiband

Gütersloh (ddna)

Verl (MK) – Am Donnerstagabend (10. Juni 2021, 19.00 – 22:38 Uhr) wurde die Polizei Gütersloh über eine Gewässerverunreinigung im Verler Ortsteil Sürenheide, an der Königsberger Straße informiert. Anwohner nahmen ab den Abendstunden starken Benzingeruch wahr. Den Erkenntnissen zufolge wurde durch eine unbekannte Person Benzin an einem Kanaldeckel auf der Königsberger Straße, unweit der Einmündung zur Breslauer Straße entsorgt. Der Kanal mündet im weiteren Verlauf im nahegelegenen Alten Ölbach.

Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Kreises sowie der Stadt Verl waren zur Einschätzung der Verunreinigung am Tatort. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Der Löschzug der Feuerwehr Sürenheide wurde zur weiteren Eindämmung der Verunreinigung eingesetzt.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Vorfall machen? Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum am Tatort oder in der Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht?

Quelle: Polizei Gütersloh, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion