Polizei NRW: Nach Angriff auf 31-Jährigen in 18-Jähriger unter Tatverdacht – Meldung -2-

Polizeiauto

Bonn (ddna)

Die Beamtinnen und Beamten einer Ermittlungsgruppe des Kriminalkommissariats 37 der Bonner Polizei haben am späten Donnerstagnachmittag (10. Juni 2021) die Wohnung eines 18-Jährigen in Bad Godesberg durchsucht. Der Mann soll am Vorabend in Bonn – Plittersdorf einen 31-Jährigen durch einen Hieb mit einer Machete an der Hand verletzt haben (siehe unsere Pressemeldung vom 10. Juni 2021, 11:04 Uhr: https:/.presseportal.deulicht47859). Im Zuge der am Tatabend eingeleiteten Fahndung und Spurensicherung hatte sich der Tatverdacht gegen den 18- Jährigen erhärtet. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde bei dieser richterlich angeordneten Maßnahme nicht aufgefunden. Der Tatverdächtige wurde in das Polizeipräsidium gebracht. Dort wurde er erkennungsdienstlich behandelt. Anschließend konnte der das Präsidium wieder verlassen. Die Ermittlungen gegen ihn wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung dauern an.

Quelle: Polizei Bonn, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)