FAANG: Wie bewertet die Börse heute die wichtigsten Technologie-Konzerne?

An der Spitze steht Amazon: das Unternehmen konnte seit dem Februar 2020 weitere 747 Milliarden Dollar an Unternehmenswert zulegen. Digitalisierung war gestern, total digital ist heute und deswegen werfen wir zweimal am Tag einen analytischen Blick auf die wichtigsten Player der Digitalwelt, nämlich auf die sogenannte FAANG-Gruppe: Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google. SAP ist das einzige deutsche Unternehmen, das mit Software auf dem internationalen Markt relevant ist und deshalb berichten wir hier außerdem über die SAP-Aktie. Und zwei weitere Werte dürfen nicht fehlen: Urgestein Microsoft und der Digital-Automotive-Tech-Konzern Tesla.

FAANG Bild

Die FAANG-Aktien im Einzelnen

  • Facebook ist das mit Abstand größte soziale Netzwerk der Welt. Zum Facebook-Konzern gehören auch die Video- und Foto-Sharing-App Instagram und der Messenger-Dienst WhatsApp. Der Kurs von Facebook liegt aktuell bei 331,90 Dollar pro Aktie. Verglichen mit dem Preis vom Februar 2020 ist das ein Anstieg von 58,40 Prozent. Blickt man auf das Allzeithoch vom 8. Juni 2021 beträgt die Differenz 2,08 Prozent.
  • Apple entwickelt PCs und Laptops und Smartphones. Der Preis einer Apple-Aktie liegt aktuell bei 127,73 Dollar. Seit dem Februar 2020 erhöhte sich der Wert eines Anteils um 59,63 Prozent.
  • Der ehemalige Online-Buchhändler Amazon (gegründet 1994 von Jeff Bezos) machte 2019 rund 280 Milliarden Dollar Umsatz. Für eine Aktie von Amazon zahlt man aktuell 3.356,52 Dollar. Das ist seit Februar 2020 ein Preisanstieg von 79,43 Prozent.
  • Auch für TV-Streamer sind Homeoffice-Zeiten eher gute Zeiten: für ein Papier von Netflix werden aktuell 492,48 Dollar berechnet, im Februar 2020 waren es 347,74 Dollar (zu heute: plus 41,62 Prozent). Trotz Schulden in Milliardenhöhe ist Netflix stark gefragt. Der Höchststand der Aktie vor Februar 2020 betrug übrigens 415,44 Dollar (15,49 weniger als heute).
  • Heute werden in New York für die Alphabet-Aktie (google, youtube) 2.518,40 Dollar berechnet, das ist ein Tagesplus von 0,18 Prozent.

Aktien von weiteren Giganten:

  • Die SAP SE mit Sitz im baden-württembergischen Walldorf ist ein börsennotierter Softwarekonzern. Nach Umsatz ist SAP das größte europäische (und außeramerikanische) sowie das weltweit drittgrößte börsennotierte Softwareunternehmen. Darüber hinaus ist SAP mit einer Marktkapitalisierung von über 120 Milliarden Euro das mit Abstand wertvollste deutsche Unternehmen (Stand: Februar 2021). Für eine Aktie von SAP muss man momentan 119,48 Euro zahlen. Der Wert von SAP wuchs seit dem Februar 2020 um 4,28 Prozent, innerhalb von 5 Jahren sogar um 85,12 Prozent.
  • Als Dinosaurier der Tech-Welt schon öfter totgesagt, hat sich Microsoft immer wieder neu erfunden und bleibt das größte Softwareunternehmen der Welt. Aktuell zahlt man für einen Anteil am Unternehmen aus Redmond 257,64 Dollar, das sind 51,39 Dollar mehr als im Februar 2020 und damit minus 1,79 Prozent entfernt vom höchsten Börsenkurs aller Zeiten, nämlich dem vom 27. April 2021 mit 262,58 Dollar/Aktie.
  • Tesla baut zwar vor allem Autos, aber auch Weltraumraketen und möchte Fahrgäste, die auf der Erde bleiben, demnächst in unterirdischen Röhren von A nach B schießen. Der CEO Elon Musk leitet das Unternehmen sprunghaft und nicht immer berechenbar, was aber bislang Aktionäre wenig störte. Diese zahlen heute für einen Anteil an dem Konzern 623,92 Dollar, im Februar 2020 waren es 128,16 Dollar (zu heute: plus 386,82 Prozent) und vor dem Februar 2020 wurde am 22. Januar 2020 am meisten für die Tesla-Aktie gezahlt: 113,91 Dollar, das sind 412,94 Prozent weniger im Vergleich zum heutigen Wert.

    FAANG: Wie bewertet die Börse heute die wichtigsten Technologie-Konzerne?