Blaulicht BW: (BC) (GP) Göppingen / Mehrere tausend Euro Schaden / Nach mehreren Unfallfluchten am Dienstag sucht die Polizei die Verursacher.

Polizeiauto

Ulm (ddna)

In Mittelbiberach parkte der Subaru am Straßenrand in der Maierhofstraße. Zwischen 11:45 und 12 Uhr fuhr ein unbekannter Autofahrer an dem Subaru vorbei. Dabei beschädigte er die komplette Fahrerseite. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro. In Biberach stand der Ford von 17:30 bis 18:15 Uhr auf einem Parkplatz eines Fachmarktzentrums in der Hubertus – Liebrecht – Straße. Als der Fahrzeugbesitzer zurückkam entdeckte er den Schaden am Heck seines Galaxys. Zurück blieb ein Schaden von etwa 1.500 Euro. In beiden Fällen hat das Polizeirevier Biberach (Telefon 073510) die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen der Unfälle.

In der Göppinger Kanalstraße hinterließ der flüchtige Unfallverursacher etwa 3.000 Euro Schaden an einem Fiat. Beim Ein – oder Ausparken beschädigte der Unbekannte die hintere rechte Fahrzeugseite. Bei der Aufnahme des Unfalls entdeckten die Polizisten rote Lackspuren, die vom Verursacher stammten. Der Fiat parkte zwischen 9:30 und 11:30 Uhr auf den Parkplätzen unter der Jebenhäuser Brücke. Augenzeugen sucht hier das Polizeirevier Göppingen (Telefon 07161360)

Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion