Unfall Niedersachsen: Motorradfahrer verliert die Kontrolle – Fahrer schwer verletzt

Motorradunfall

Wolfsburg (ddna)

Königslutter, L290

20. Juni 2021, 18 Uhr

Ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Motorradfahrer ereignete sich am Sonntagabend gegen 18 Uhr auf der Landesstraße 290. Nach derzeitigem polizeilichem Kenntnisstand und Aussagen von Zeugen befuhr ein 49 Jahre alter Kraftradfahrer aus Königslutter auf seiner Honda CBR 125R die L 290 aus Richtung Langleber Pfahl in Richtung Königslutter. In einer Rechtskurve gerät der 49-Jährige aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Hier kann er gerade noch einem entgegenkommenden 80 Jahre alten Kraftfahrzeugführer aus Braunschweig ausweichen, der mit seinem Fiat in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. Der 49-Jährige kommt, ohne dass es zu einer Berührung mit dem Fiat gekommen ist, mit seinem Motorrad nach links von der Fahrbahn ab, gerät in den Seitengraben und kommt wenige Meter später zu Fall. Hierbei zog er sich erhebliche Verletzungen zu und wurde zunächst mit einem Rettungswagen zum Landeplatz des Rettungshubschraubers Christoph 30 zum Parkplatz Lutterspring verbracht, der den Verletzten ins Unfallklinikum nach Braunschweig flog. Die L 290 wurde für die Versorgung des Verletzten, die Verkehrsunfallaufnahme und Bergung des Motorrades kurzfristig voll gesperrt.

Quelle: Polizei Wolfsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)