Polizei NRW: K Illegales Autorennen in der Probezeit – Führerschein und Mercedes beschlagnahmt

Einsatz mit Fahrzeugen

Köln (ddna)

Nicht immer muss es ein hochmotorisierter Sportwagen sein, um an einem illegalen Autorennen teilzunehmen. Das hat ein 19 Jahre alter Fahranfänger in der Nacht zu Samstag (26. Juni 2021) in der Innenstadt mit seiner Mercedes A- Klasse unter Beweis gestellt:

Gegen 1:30 Uhr nachts geriet der junge Fahrer an der Kreuzung Neue Weyerstraßetaleonswall ins Blickfeld der Zivilpolizisten, als er an einer roten Ampel den Motor der A-Klasse aufheulen ließ und den Fahrer eines neben ihm stehenden Audi scheinbar zu einem Rennen aufforderte. Beide Fahrer starteten daraufhin mit quietschenden Reifen und beschleunigten ihre Fahrzeuge auf bis zu 100 Stundenkilometer in Richtung Rothgerberbach. Dort stoppten die Polizisten den Fahranfänger, der erst seit Oktober 2020 den Führerschein hat. Den musste er ebenso abgeben, wie die Autoschlüssel der A-Klasse, die auf seine Mutter zugelassen ist.

Wann der 19- jährige Rösrather seinen Führerschein zurückbekommt, entscheidet ein Richter. Das Auto wartet auf einem Sicherstellungsgelände auf einen berechtigten Fahrer.

Die Ermittlungen zu dem flüchtigen Audi – Fahrer dauern an.

Quelle: Polizei Köln, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)