Blaulicht BW: Kellerbrand

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Ludwigsburg (ddna)

Die Freiwillige Feuerwehr Gäufelden rückte am Sonntagabend gegen 20:20 Uhr in die Lange Straße nach Nebringen aus, da dort ein Kellerbrand gemeldet worden war. Möglicherweise entstand der Brand durch einen nicht vollständig abgekühlten Grill, der am Sonntagabend in einem der Kellerabteile in dem Mehrfamilienhaus verstaut worden war. In der Nähe wurde wohl Holz gelagert, das sich entzündete. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Eine 74 Jahre alte Bewohnerin erlitt eine leichte Rauchgasvergiftgung und wurde vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt. Beim Eintreffen der Polizei befanden sich bereits alle Bewohner vor dem Haus auf der Straße. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Die Bewohner konnten zumindest über Nacht in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Ermittlungen dauern an. Die Feuerwehr befand sich mit fünf Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften vor Ort.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)