Blaulicht BW: Polizeibeamte bei Angriff verletzt – Anzeige gegen 30-Jährigen

Polizeiauto auf der Straße

Pforzheim (ddna)

Bei einem Angriff in der Nacht von Samstag auf Sonntag sind zwei Polizeibeamte in Pforzheim verletzt worden.

Eine Polizeistreife war gegen Mitternacht im Bereich Schlossberg unterwegs, als die Beamten von einem 30-Jährigen beleidigt wurden, der mit zwei Begleitern unterwegs war. Bei der folgenden Personenkontrolle verweigerte er, sich gegenüber den Polizisten auszuweisen und versuchte, zu Fuß zu flüchten. Der alkoholisierte 30-Jährige kam allerdings nicht weit und stürzte ohne fremdes Zutun. Dies hielt ihn jedoch nicht davon ab, in der Folge plötzlich einen Beamten anzugreifen und mit der Faust nach ihm zu schlagen. Letztlich mussten die Polizisten den Angreifer überwältigen und ihm Handschließen anlegen, wobei erheblicher Kraftaufwand notwendig war. Die Einsatzkräfte brachten den 30 -Jährigen zunächst auf das Polizeirevier. Dort klagte er dann über Schmerzen, weshalb der Rettungsdienst hinzugezogen wurde, welcher ihn ins Krankenhaus brachte. Hier verweigerte er schließlich eine ärztliche Behandlung und verließ das Krankenhaus wieder. Infolge des Angriffs des 30 -Jährigen wurden zwei Beamte verletzt, einer davon so stark, dass er seinen Nachtdienst abbrechen musste. Der 30 -Jährige, bei dem ein Alkoholvortest einen Wert von rund anderthalb Promille ergeben hatte, zog sich leichte Verletzungen zu. Es erwartet ihn nun eine Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, Körperverletzung sowie Beleidigung.

Frank Weber, Pressestelle

Quelle: Polizeipräsidium Pforzheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)