Blaulicht BW: Verdächtiges Verhalten eines Mannes verunsichert Kinder und deren Polizei sucht Zeugen und weitere Betroffene

Einsatz mit Fahrzeugen

Eppelheimin-Neckar – Kreis::

In Eppelheim wurden in den vergangenen Tagen Kinder im Grundschulalter von einem Mann in verdächtiger Weise angesprochen. Der Unbekannte bot am Freitag gegen Mittag zwei Kindern im Alter von 7-8 Jahren in der Karl – Metz – Straße an, sie könnten bei ihm im Auto mitfahren. Das Mädchen und der Junge befanden sich auf dem Nachhauseweg von der Schule. Beide Kinder reagierten vorbildlich. Sie nahmen das Angebot des unbekannten Autofahrers nicht an, liefen direkt nach Hause und informierten sofort ihre Eltern über das Erlebte. Im Austausch mit anderen Eltern erfuhren sie von weiteren Vorfällen, bei denen Kinder in dieser Weise von einem Unbekannten in der Nähe der Theodor – Heuss – Schule und am Spielplatz im Lerchenweg aus einem Auto heraus angesprochen worden waren. Eine Augenzeugin habe zudem am vergangenen Freitag gegen 19:30 Uhr im Bereich der Theodor – Heuss – Schule einen Mann wahrgenommen, der ein Mädchen beobachtet habe. Dieser hätte sich aber im dem Orte entfernt, nachdem er die Zeugin bemerkt hätte.

Der Mann, der alleine in einem graublauen Auto saß, wurde folgendermaßen beschrieben:

– Ca. 50 bis 55 Jahre alt – (Halb-) Glatze mit kurzen hellgrauen Haaren beschrieben – Ca. 180 cm groß – Kräftig bis korpulent – westeuropäischer Phänotyp

Zum Zeitpunkt eines der zwischenzeitlich bekannt gewordenen Ereignisses war er mit einer kurzen, grauen Cargo – Hose und einem helles T- Shirt bekleidet.

Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten geben können undr Eltern, deren Kinder von ähnlich gelagerten Ereignissen zu Hause berichteten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621-4444, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)