Blaulicht BW: (BC) 31-Jähriger begeht erst einen räuberischen Diebstahl und randaliert später in der Innenstadt / Augenzeugen geben der Polizei Hinweise

Polizeiabzeichen und Einsatzwagen

Ulm (ddna)

Am Freitag am Abend wurde ein 31-Jähriger in einem Supermarkt in der Bahnhofstraße beim Ladendiebstahl ertappt. Als er durch das Personal darauf angesprochen wurde, lief er davon. Mehrere Beschäftigte nahmen daraufhin die Verfolgung auf und versuchten den 31-Jährigen festzuhalten. Dagegen wehrte er sich so stark, dass sich ein 26-Jähriger schwere Verletzungen zuzog. Danach flüchtete der 31-jährige Dieb in unbekannte Richtung. Durch die Polizei Biberach wurde im Stadtgebiet nach dem Dieb gesucht. Gegen 23:50 Uhr kam dann eine Meldung durch einen 35-Jährigen Zeugen, dass eine Person im Bereich der Saudengasse gegen dort geparkte Autos schlagen würde. Im Bereich der Museumsstraße hat der Mann dann auf einen Mercedes eingeschlagen und diesen beschädigt. In der Gerbergasse konnte der 31-Jährige letztlich durch mehrere Streifen festgenommen werden. Da er erheblich unter Alkoholeinwirkung stand und sehr aggressiv war, musste er die restliche Nacht in der Gewahrsamszelle der Polizei verbringen. Wie hoch der durch ihn angerichtete Schaden ist, kann noch nicht beziffert werden. Die Biberacher Polizei ist noch mit den Ermittlungen beschäftigt.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)