Blaulicht BW: Brände, Rabiater Autofahrer, Einbruch

Polizeiband

Reutlingen (ddna)

Rabiate Fußgängerin

Für einen Polizeieinsatz hat am Samstagabend eine Dame in der Reutlinger Fußgängerzone gesorgt. Mehrere Bürger teilten der Polizei gegen 21:25 Uhr mit, dass in der Wilhelmstraße eine Frau bedrohlich mit einem Stock in der Hand unterwegs sei. Bei der sofortigen Überprüfung des Orts konnte im Bereich des Marktplatzes eine 43-jährige Frau angetroffen werden, die tatsächlich einen Stock in der Hand hielt. Ihren Angaben nach wollte sie damit bei den, ihrer Meinung nach, unfähigen Fahrradfahrern für Ordnung sorgen. Durch die Polizeibeamten wurde der Frau der Stock abgenommen bevor es zu Konfrontationen mit Radfahrern kommen konnte.

Nürtingen (ES): Warmhaltebox auf der Herdplatte verursacht Küchenbrand

Zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei kam es am Samstagmittag in einem Autohaus in Nürtingen. Eine von einer Metzgerei gelieferte Warmhaltebox, welche von dem 22-jährigen Mitarbeiter auf einer Herdplatte abgestellt wurde, fing Feuer und setzte die dortige Küche in Vollbrand. Der Mann hatte nicht bemerkt, dass die Herdplatte eingeschalten war. Der Mitarbeiter, sowie ein Freund von ihm, welche sich zusammen im Autohaus befanden, erlitten eine Rauchgasvergiftung und wurden vom Rettungsdienst behandelt. Der Schaden in der Küche beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Die Feuerwehr war mit 4 Fahrzeugen und insgesamt 20 Einsatzkräften vor Ort, der Rettungsdienst mit 3 Fahrzeugen und 7 Einsatzkräften.

Stuttgart (S) / Esslingen / Deizisau (ES): Golf – Fahrer rastet auf B10 aus und gefährdet mehrere Verkehrsteilnehmer – Zeugenaufruf-

Am frühen Sonntagmorgen, kurz nach Mitternacht, provozierte und gefährdete ein 54-jähriger VW – Golf – Lenker mehrere Verkehrsteilnehmer auf der B10 in Fahrtrichtung Göppingen. Zwischen Stuttgart – Wangenelfingen und Deizisau näherte er sich mit weit überhöhter Geschwindigkeit von hinten an andere Fahrzeuge an und betätigte die Lichthupe. Nachdem er einen Audi auf Höhe Wangenelfingen überholte, bremste er diesen aus und stellte unmittelbar darauf seinen Golf quer über beide Fahrstreifen. Diese Aktion wiederholte er ein weiteres Mal zwischen Sirnau und Deizisau. Auf Höhe Deizisau stellte er sein Fahrzeug auf dem Standstreifen ab und begab sich zu Fuß mit ausgebreiteten Armen auf die Fahrbahn. Die unmittelbar nachfolgenden Verkehrsteilnehmer konnten glücklicherweise durch starke Ausweichmanöver und Vollbremsungen eine Kollision mit dem Mann verhindern. Kurze Zeit später wurde er durch eintreffende Polizeistreifen festgenommen. Da bei ihm eine alkoholische Beeinflussung festgestellt wurde, erfolgte auf staatsanwaltschaftliche Anordnung eine Blutentnahme. Dabei leistete er erheblichen Widerstand. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen erfolgte die Einweisung in eine Psychiatrie. Der Golf wurde durch ein Abschleppunternehmen von der B10 entfernt. An diesem konnte eine frische Unfallbeschädigung, die vermutlich durch eine Kollision mit einem Poller in der Stuttgarter Innenstadt entstanden ist, festgestellt werden. Die Ermittlungen dauern an. Augenzeugen und weitere Verkehrsteilnehmer, die aufgrund der Fahrweise des VW – Lenkers gefährdet und genötigt wurden, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Esslingen unter 07110-330 zu melden.

Nürtingen (ES): In Wohnhaus eingebrochen

Ein Wohnhaus in Nürtingen ist am Freitagabend ins Visier eines Einbrechers geraten. Der Unbekannte Täter gelangte, am Freitagabend gegen 23 Uhr, über ein aufgehebeltes Fenster in ein Wohnhaus „Im Kißling“ und durchsuchte dieses nach möglicher Beute. Zum stahlen Diebesgut können keine Angaben gemacht werden. Das Polizeirevier Nürtingen hat mit Unterstützung von Spurensicherungsexperten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Rottenburg – Ergenzingen (TÜ): Küchenbrand

Vergessenes Essen auf dem Herd hat am späten Samstagnachmittag zu einem Küchenbrand in Rottenburg – Ergenzingen geführt. Gegen 17:30 Uhr wurde der Feuerwehrleitstelle ein Brand ein der Edelmannstraße gemeldet. Durch die sofort alarmierte Feuerwehr konnte der Brand zügig gelöscht werden, sodass es nur zu geringem Sachsachen kam. Die Bewohnerin konnte bereits vor Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude verlassen und bleib unverletzt. Die Feuerwehr war mit acht Fahrzeugen und insgesamt 34 Einsatzkräften vor Ort.

Albstadt (ZAK): Eisenbahnbrücke beschädigt

Am Samstag, am Abend, befuhr ein LKW – Fahrer, welcher auf seinem Tandemanhänger einen Bagger geladen hatte, die Straße Untere Vorstadt. An der Einmündung zur Theodor – Groz – Straße kollidierte der Baggerarm mit einem Stahlträger der darüber verlaufenden Eisenbahnbrücke, wodurch der Anhänger mitsamt Bagger zur Seite stürzte. Zur Klärung möglicher Brückenschäden musste der Bahnverkehr vorübergehend eingestellt werden. Erst nach einer Begutachtung durch einen Sachverständigen wurde dieser dann wieder freigegeben. Sowohl der Anhänger, als auch der Bagger mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der LKW – Fahrer wurde durch den Unfall nicht verletzt.

Rosenfeld (ZAK): Auseinandersetzung bei Bauwagen

Leicht verletzt wurde ein betrunkener Jugendlicher am Sonntagmorgen gegen 2:45 Uhr im Rahmen einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Zum Streit kam es offensichtlich, nachdem mehrere Personen zu einer Feier an einem Bauwagen in der Buchbergstraße in Leidringen hinzugestoßen waren. Der am Kopf verletzte Jugendliche wurde später durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Durch mehrere eingesetzte Streifenbesatzungen wurden Platzverweise erteilt, um die aufgeheizte Stimmung zu beruhigen. Die Ermittlungen zur Ursache der Auseinandersetzung und zu den Beteiligungen dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Reutlingen, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion