Polizei NRW: Sexualdelikt – Polizei fahndet nach unbekanntem Tatverdächtigem – Augenzeuge gesucht

Zwei Polizisten

Bornheim (ddna)

Die Bonner Polizei fahndet derzeit nach dem unbekannten Tatverdächtigen eines Sexualdeliktes. Der Mann steht im Verdacht, in der Nacht zu Samstag (3. Juli 2021) eine Frau in Bornheim – Waldorf attackiert zu haben.

Zur Tatzeit gegen 1:15 Uhr nachts passierte die Geschädigte den Bereich Hostertstraßenermarkt, als sie plötzlich von einem Mann zu Boden gebracht und angegangen wurde. Die Frau wehrte sich und schrie um Hilfe. Hierdurch wurde eine Anwohnerin auf das Geschehen aufmerksam und alarmierte die Polizei. Sie beobachtete außerdem, wie ein Augenzeuge den Tatverdächtigen ansprach, der daraufhin über die Hostertstraße in Richtung Büttgasse davonrannte. Der Zeuge folgte dem Mann. Bei einer unmittelbar eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnten beide Personen jedoch nicht mehr angetroffen werden. Die Melderin kümmerte sich bis zum Eintreffen der Polizei um die Geschädigte. Nach ersten Maßnahmen durch die Kriminalwache übernahm das Kommissariat 12 der Bonner Polizei die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der versuchten Vergewaltigung. Diese führten nicht zur Identifizierung des Täters.

Die Ermittler bitten nun insbesondere um die Kontaktaufnahme des noch unbekannten Zeugen sowie um Hinweise von weiteren möglichen Zeugen, die das Geschehen in der Nacht zu Samstag beobachtet haben könnten.

Der Tatverdächtige kann auf der Grundlage von Zeugenangaben als etwa Mitte 20 und 1,70 m groß beschrieben werden. Er soll eine dunkle Hautfarbe haben, war mit einem schwarzen T- Shirt und einer kurzen Hose bekleidet und sprach Englisch.

Wer Angaben zur Identität des Mannes geben kann, setzt sich bitte mit den Ermittlern des Kriminalkommissariats 12 oder der Kriminalwache unter 0228 15-0 oder per E- Mail unter KK12K – Wache.Bonn@polizei.nrw.de in Verbindung.

Quelle: Polizei Bonn, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)