Polizei NRW: 16-jähriger Radfahrer angefahren – Verkehrskommissariat ermittelt nach Unfallflucht

Polizeiauto auf der Straße

Bonn (ddna)

Am Donnerstagmorgen (1. Juli 2021), soll der Fahrer eines schwarzen Kombis einen 16-jährigen Radfahrer in Alt – Godesberg angefahren haben und sich unerlaubt vom Unfallort entfernt haben.

Der Jugendliche war am Morgen auf der Drachenfelsstraße unterwegs und beabsichtigte nach links in die kreuzende Elisabethstraße abzubiegen. Im Einmündungsbereich wurde er dann von einem von hinten kommenden schwarzen Kombi überholt und berührt. Durch den Kontakt mit dem Auto kam der 16-Jährige zu Fall und verletzte sich leicht.

Der Fahrer des Wagen, bei dem es sich um einen älteren Mann gehandelt haben soll, reduzierte die Geschwindigkeit kurz und entfernte sich dann aber vom Unfallort, ohne sich um den verletzten Radfahrer zu kümmern und ohne seine Personalien anzugeben.

Das Verkehrskommissariat 2 der Bonner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise zum Unfall selbst oder zu dem beschriebenen Fahrzeug geben kann, wird gebeten sich unter 0228 15-0 bei den Ermittlern zu melden.

Quelle: Polizei Bonn, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)

Blaulicht Redaktion