Blaulicht BW: (BC) Betrunken Unfall verursacht / Größeren Schaden verursachte eine 29-Jährige am Dienstag in Biberach.

Polizeiauto auf der Straße

Ulm (ddna)

Gegen Mitternacht fuhr die 29-Jährige mit ihrem Ford in der Straße „Fünf Linden“. Zunächst stieß sie gegen einen geparkten Skoda. Danach fuhr sie weiter und stieß gegen einen Baum. Ihre Fahrt setzte sie fort und bog in der Georg – Schinbain – Straße in einen Radweg ein. Dort beschädigte sie eine Hecke und einen Gartenzaun. Ihre Fahrt setzte sie bis in die Hans – Rohrer – Straße fort. Dort hielt sie an. Ein Zeuge hatte die Fahrt beobachtet und die Polizei informiert. Die 29-Jährige roch stark nach Alkohol. Das bestätigte auch ein Alkomattest. Ein Arzt nahm ihr Blut ab. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Ersten Schätzungen der Polizei zufolge entstand ein Schaden von etwa 12.000 Euro.

Die Polizei warnt: Wer alkoholisiert fährt, bringt sich und andere in Gefahr. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

Quelle: Polizeipräsidium Ulm, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)