Blaulicht BW: (KA) Einbrecher festgenommen

Polizeiband

Karlsruhe (ddna)

Nach mindestens zwei Einbrüchen in Ettlingenweier konnte der 23-jährige Täter auf der Flucht am Samstagmorgen durch Polizeibeamte festgenommen werden. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand.

Gegen 4:30 Uhr nachts wurde der Hauseigentümer eines Hauses in der Seestraße durch das Bellen seines Hundes wach. Als er durch ein Fenster nach draussen schaute, sah er einen Mann, der versuchte, ein anderes Fenster aufzuhebeln. Er sprach ihn an, dieser stieg von der zuvor ebenfalls gestohlenen Leiter und wollte fliehen. Zwischenzeitlich war der 21-jährige Hauseigentümer nach draußen geeilt und wollte sich dem Einbrecher in den Weg stellen. Dieser bedrohte ihn mit einem Schraubendreher und ergriff mit einem Fahrrad die Flucht.

Die sofort verständigte Polizei begann nach dem Täter zu fahnden. Dieser wurde am Morgen von Beamten gesehen, konnte sich aber durch einen Sprung einen steilen Abhang hinunter der Festnahme entziehen. An diesem Abhang wurde später weiteres Diebesgut aus einem vorausgegangenen Einbruch aufgefunden.

Schließlich ging der 23-jährige Täter einer weiteren Polizeistreife am Morgen im Bereich der Dorfwiesenstraße in Richtung Ettlingen ins Netz. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand. Auch noch auf dem Polizeirevier setzte er sich heftig gegen die Maßnahmen zur Wehr. Insgesamt vier Beamte wurden im Zuge der Widerstandshandlungen leicht verletzt, alle konnten ihren Dienst fortsetzen.

In die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen waren dreizehn Funkstreifenwagen und ein Polizeihubschrauber eingebunden.

Im Nachhinein stellten weitere Anwohner der Seestraße und der Eisenstockstraße fest, dass in ihre Gertenhütten beziehungsweise Werkzeugschuppen eingebrochen worden war. Das Diebesgut konnte teilweise im Rahmen der Fahndung gefunden und dem 23-Jährigen eindeutig zu geordnet werden.

Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Karlsruhe übernommen.

Heike Umminger, Pressestelle

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)