Blaulicht BW: Mannheim – Innenstadt / Betrunken gegen Ampelmast gefahren und Radfahrerin verletzt

Polizeiauto auf der Straße

Mannheim (ddna)

Über 3 Promille Alkohol hatte am Dienstagabend ein Opel-Fahrer intus, als er gegen 20 Uhr von der Kurpfalzbrücke in die Marktstraße einbiegen wollte. Hierbei stieß er gegen eine Fußgängerampel, die dadurch umknickte und eine Fahrradfahrerin, die dahinter stand und wartete, zum Glück nur leicht am Arm verletzte. Der 32-jährige Verursacher wollte seine Fahrt fortsetzen, konnte aber von der Verletzten nach ca. 100 m gestoppt werden. Die zwischenzeitlich eingetroffenen Beamten des Innenstadt-Reviers nahmen ihn daraufhin fest. Auf der Wache wurde ihm wegen der Alkoholbeeinflussung und auch wegen eines positiven Drogentests eine Blutprobenentnahme entnommen. Sein Fühererschein kam zu den Akten. Die verletzte 54-jährige Radfahrerin wurde nach Erstbehandlung vor Ort zur ambulanten Weiterbehandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Um die beschädigte Ampel kümmerte sich ein Notdienst. Hier dürfte der Sachschaden bei ca. 5.000,- Euro liegen. Am Wagen des Verursachers entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro. Aufgrund seiner Alkoholisierung musste der 32-jährige die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim, Übermittlung: news aktuell

(Alle Informationen beruhen auf Angaben der zuständigen Polizei von heute)